PLAYNATION NEWS Allgemein

Allgemein - EA: 2011 wird kürzer getreten

Von Redaktion - News vom 04.12.2010, 00:00 Uhr

Electronic Arts, einer der größten Entwickler und Publisher überhaupt, möchte nächstes Jahr in puncto Spielereleases einen Gang runter schalten. Das ließ CEO John Ritticiello auf dem diesjährigen Reuters Global Media Summit verlauten, trotz der Veröffentlichung von Top-Titeln wie Dead Space 2 oder Bulletstorm.

Im vergangenen Geschäftsjahr erschienen 50 Spiele unter dem Label des Branchenriesen, dieses Jahr 35 und für das nächste Jahr sind nur noch "zwischen 20 und 30" geplant, so Ritticiello. Auch von Entwickler Harmonix will EA die Finger lassen, ein Aufkauf der Rock Band 3-Macher käme "dem Auffangen eines fallenden Messers mit bloßen Händen" gleich. Die Grundidee ist klar erkennbar: keine Risiken mehr für 2011.

Interessanterweise sind damit nur Spiele auf optischen Datenträgern gemeint, denn als Download angebotene Titel kommen in der Regel deutlich kostengünstiger für den Entwickler daher. Zuletzt war es John Carmack, der den altgebräuchlichen Vertrieb der physischen Kopie als Sackgasse beurteilte - der Download-Markt sei lukrativer und dadurch das Geschäftsmodell der Zukunft.

KOMMENTARE

News & Videos zu Allgemein

Allgemein Allgemein - Japanischer Gaming-Markt setzte im Fiskaljahr 2017 circa 30 Milliarden Euro um Allgemein Allgemein - Diese Games erscheinen vom 02. bis 08. April 2018 Allgemein Allgemein - Diese Games erscheinen vom 26. März bis 01. April Allgemein Allgemein - So realistisch können Gesichter mit der Unreal Engine aussehen Allgemein Allgemein - Hoverbike Scorpion-3 in Action! Allgemein Allgemein - Street Fighter 2 - So zerstört man(n) ein Auto mit bloßen Händen MediaMarkt MediaMarkt - Mega-Deals zur WM: 5 kaufen, 4 zahlen! Games Games - Diese Games erscheinen nächste Woche!
News zu Cyberpunk 2077

LESE JETZTCyberpunk 2077 - Aus diesem Grund setzen die Entwickler auf Nacktheit