PLAYNATION NEWS Allgemein

Allgemein - China schottet sich gegen ausländische MMORPGs ab?

Von Redaktion - News vom 28.01.2008, 12:29 Uhr

Dass die Chinesen manchmal eine etwas eigenartige Ansicht von Marktwirtschaft haben, ist nichts Neues. Die General Administration of Press and Publication, das chinesische Pendant zur USK, hat nun die Möglichkeit, Spiele zu verbieten, wenn gegen diese eine Klage von einem chinesischen Unternehmen läuft. Das dies klar nationaler Protektionismus ist, liegt auf der Hand.

In China gibt es derzeit mehr als 40 Millionen Onlinergamer und Schätzungen gehen bis zum Jahr 2012 von etwa 84 Millionen Zockern aus, welche umgerechnet über 3,6 Milliarden Dollar ausgeben werden. Allein in diesem Jahr erwartet man 28 neue chinesische Onlinegames. Ob diese allerdings beliebter sein werden wie das erst kürzlich in China veröffentlichte World of Warcraft, dürfte fraglich sein.

KOMMENTARE

News & Videos zu Allgemein

Allgemein Allgemein - Japanischer Gaming-Markt setzte im Fiskaljahr 2017 circa 30 Milliarden Euro um Allgemein Allgemein - Diese Games erscheinen vom 02. bis 08. April 2018 Allgemein Allgemein - Diese Games erscheinen vom 26. März bis 01. April Allgemein Allgemein - So realistisch können Gesichter mit der Unreal Engine aussehen Allgemein Allgemein - Hoverbike Scorpion-3 in Action! Allgemein Allgemein - Street Fighter 2 - So zerstört man(n) ein Auto mit bloßen Händen Steam Steam - So viel Geld habt ihr für Spiele ausgegeben Fortnite Fortnite - Warum Sony gegen Crossplay mit anderen Konsolen ist
News zu Xbox One

LESE JETZTXbox One - Ein Xbox One-Set für die nächste Generation der Kids