PLAYNATION NEWS Allgemein

Allgemein - Der CES-Skandal: Intel verkauft Gameplay-Video als Live-Präsentation

Von Tobias Fulk - News vom 13.01.2012, 08:38 Uhr

Auf der CES 2012 gaben sich die großen Herstellernamen dieser Branche die Ehre. Auch Hardware-Hersteller Intel war vor Ort um unter anderem die neuen Ultrabooks samt DirectX 11 vorzustellen. Auf der Präsentation sorgte das US-amerikanische Unternehmen jedoch für einen kleinen Skandal.

Auf der Bühne steht ein Mitarbeiter, welcher anhand einer F1 2011 Demo das Können der Ultrabooks mit DirectX 11 präsentieren sollte. Dieser steht am Lenkrad und rast los. Durch die Asynchronität zwischen Fahrer und Bild wird schnell klar: Hierbei handelt es sich nicht um eine Live-Demo. Untermauert wird der Verdacht bei genauerem Hinsehen. Dann ist nämlich die Navigationsleiste des VLC-Players zu sehen, wodurch klar wird, dass es sich beim gezeigten Material um ein vorgefertigtes Video handelt. Später versucht ein Mitarbeiter zu reparieren und gibt bekannt, dass hinter der Bühne ein Mitarbeiter gefahren ist. Das dies gelogen ist, beweist die angezeigte VLC-Navileiste. Das Video haben wir natürlich auch im Gepäck: 

KOMMENTARE

News & Videos zu Allgemein

Allgemein Allgemein - Japanischer Gaming-Markt setzte im Fiskaljahr 2017 circa 30 Milliarden Euro um Allgemein Allgemein - Diese Games erscheinen vom 02. bis 08. April 2018 Allgemein Allgemein - Diese Games erscheinen vom 26. März bis 01. April Allgemein Allgemein - So realistisch können Gesichter mit der Unreal Engine aussehen Allgemein Allgemein - Hoverbike Scorpion-3 in Action! Allgemein Allgemein - Street Fighter 2 - So zerstört man(n) ein Auto mit bloßen Händen Game of Thrones Game of Thrones - Das Team habe bisher Meisterleistungen vollbracht Fallout 4 Fallout 4 - Spielt das Rollenspiel am Wochenende kostenlos auf der Xbox One
News zu Games

LESE JETZTGames - Neuerscheinungen im Mai