PLAYNATION NEWS Allgemein

Allgemein - Bundesgerichtshof schränkt Item-Shop-Werbung ein

Von Thomas Wallus - News vom 18.07.2013, 15:38 Uhr
Allgemein Screenshot

Im Rahmen des Verhandlungstermins am Mittwoch beschloss der Bundesgerichtshof in Karlsruhe (BGH) in seinem Urteil eine Eindämmung der Werbung für Item-Shop-Produkte in Onlinespielen.

Wer ein kostenloses Online-Rollenspiel zu seinen persönlichen Lieblingstiteln zählt, der wird auch damit rechnen müssen, dass der Betreiber sich über Einkäufe im eigenen Item-Shop mehr als freuen würde. Dies verleitet die Unternehmen logischerweise zu der Praxis, in immer neuen Angeboten auf Rabatte und besondere Gegenstände hinzuweisen. Dies aber dürfte in nächster Zeit einen gehörigen Dämpfer erfahren, denn am Mittwoch fasste der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe ein entsprechendes Urteil zu einer Angelegenheit, die seit Jahren auf ihren Abschluss wartete. So hatte der Bundesverband der Verbraucherzentralen und Verbraucherverbände gegen den Anbieter des Fantasy-MMORPGs Runes of Magic wegen einer praktizierten Werbemaßnahme geklagt. Dreh- und Angelpunkt der Auseinandersetzung, so teilte die Pressestelle des BGH mit, sei der Vorwurf, dass die "Werbung eine unzulässige direkte Aufforderung zum Kauf bestimmter Waren enthalte und Kinder anspreche." Geworben wurde mit dem Slogan "Schnapp Dir die günstige Gelegenheit und verpasse Deiner Rüstung & Waffen das gewisse ‚Etwas"" - samt entsprechenden Verlinkungen.

Laut unterschiedlichen Berichten hat der BGH in seinem Urteil derartige Werbung nun untersagt. Gerade Kinder dürften nicht zum Kauf entsprechender virtueller Güter animiert werden, weil diese auch in den Weiten des Internets nicht an ihrer Schutzbedürftigkeit verlieren. Wie n-tv berichtet, ist das Urteil aber "ausnahmsweise noch nicht rechtskräftig". Daran, dass das Angebot auf Kinder abziele, lässt man aber keinen Zweifel. Die Formulierung erwecke hier einen wohl eindeutigen Eindruck - und gerade dieser wird durch die Möglichkeit, per SMS zu zahlen, bestärkt, so der BGH.

 

Der Bundesgerichtshof schränkt Item-Shop-Werbung ein.

KOMMENTARE

News & Videos zu Allgemein

Allgemein Allgemein - Japanischer Gaming-Markt setzte im Fiskaljahr 2017 circa 30 Milliarden Euro um Allgemein Allgemein - Diese Games erscheinen vom 02. bis 08. April 2018 Allgemein Allgemein - Diese Games erscheinen vom 26. März bis 01. April Allgemein Allgemein - So realistisch können Gesichter mit der Unreal Engine aussehen Allgemein Allgemein - Hoverbike Scorpion-3 in Action! Allgemein Allgemein - Street Fighter 2 - So zerstört man(n) ein Auto mit bloßen Händen Death Stranding Death Stranding - Kojima veröffentlicht mysteriösen Moos-Screenshot Netflix Netflix - Erste Serien und Filme für Juni enthüllt!
News zu YouTube

LESE JETZTYouTube - Keine VideoDays in diesem Jahr