PLAYNATION NEWS Allgemein

Allgemein - Ambitioniertes Viking-MMO "The Dark Centuries" auf Kickstarter

Von - News vom 18.06.2014, 17:00 Uhr
Allgemein Screenshot

Auf Kickstarter tritt ein neues MMO-Projekt in Erscheinung, das verspricht der interessierten Spielerschaft gänzlich Neues und Anderes zu bieten. Ob es sich wie so oft um leere Versprechungen handelt oder echte Innovationen dahinter stecken, erfahrt ihr hier.

Entwickler Enlightened Studios stellen ihr ehrgeiziges MMO-Projekt "The Dark Centuries" auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter vor und bestehen insbesondere darauf, dass man sich nicht so sehr an den typischen MMO Fantasy-Welten orientieren will, wie es derzeit ja Mode in diesem Genre ist. Das RPG soll demnach vor allem durch seine Vikinger-, Kelten- und Sarazenen- Hintergrundgeschichte gekennzeichnet sein, die einen hohen Wiedererkennungswert verspricht und zwischen 1000 und 1300 nach Christus in unserer eigenen Zeit angesiedelt sein soll. Man habe genug von den immer gleichen Features und Spielmechaniken im MMO-Genre und wolle nun die Branche etwas aufrütteln und eine deutlich intensivere und tiefere Spielerfahrung mit einem mittelalterlich angehauchten Setting, immersivem Gameplay und realistischer Grafik bieten, so heißt es auf der offiziellen Kickstarter-Seite.

Das MMO-Genre sei in den letzten Jahren in Stagnation verfallen und nun sei es Zeit mit "The Dark Centuries" Alternativen zu den vielen standardisierten Klonprodukten zu erschaffen, die schon seit 2004 (Launch von World of Warcraft) Schritt für Schritt den Markt erobert hätten. Diego Puoti, Spielentwickler bei Enlightened Studios, erklärt dazu genauer:

"Wir sind große Fans von MMOs und Abenteuern in Fantasy-Welten, aber wir kamen nicht umhin festzustellen, dass eine Mehrzahl der aktuellen Spiele sehr ähnlich und viel zu einfach sind. Deshalb wollen wir ein revolutionäres Spiel erschaffen, das Erfahrungen liefert, die Spieler schon lange nicht mehr so wahrnehmen konnten. Wir hoffen 'The Dark Centuries' kann etwas Neues und Andersartiges bieten, während es gleichzeitig dem Genre an sich treu bleibt."

Natürlich klingt es für den informierten Leser inzwischen schon sehr vertraut und repetitiv, wenn Spielentwickler behaupten, sie wollen den MMO-Markt mit ihrem einzigartigen Produkt "revolutionieren" und "neuerfinden", aber unter anderem das auf Kickstarter präsentierte erste Video zum Spiel (mit Konzeptgrafiken) zeigt schon den Willen und die Ideen der Entwickler, die durchaus das Potenzial haben zu etwas Außergewöhnlichem auf dem Markt zu werden. Beispiele gefällig? Einige Schlüsselelemente, die das MMO von etablierten Genrevertretern separieren sollen:

- Crafting und Map-Navigation:

Crafting wird nur einer Klasse vorbehalten sein, nicht jede Klasse kann einfach so Crafting-Mechaniken nutzen. Es wird zudem nicht von vornherein Karten oder gar Minimaps zur Navigation geben, auch diese müssen zunächst hergestellt werden und können von den genannten Craftern auch detaillierter gestaltet werden, je nach Level natürlich. Ähnlich wie seinerzeit in den Gothic-Teilen will man bei Enlightened Studios nämlich keine konstante Karte im Spiel haben, die Spielern permanent anzeigt wo sie hinzugehen haben oder wo sie sich gerade befinden. All das sollen die Charaktere selbst entdecken und so auch ein innigeres Verhältnis zur Spielwelt aufbauen und sie nicht als bloßes Mittel zum Zweck wahrnehmen.

- Gemeinschaftsquests:
Quests sollen mehr auf die Community ausgelegt sein, klassische einzelne NPCs mit Fragezeichen über den Köpfen soll es demnach nicht geben. Vielmehr werden Questreihen dadurch freigeschaltet, wie es um die Spielwelt steht. Wenn zum Beispiel in einem Ort ein bestimmtes Material zur Neige geht, wird es automatisch NPCs geben, die umherstreifende Spieler danach fragen oder ihnen den Auftrag geben es zu besorgen

- Housing-System:
Housing soll es ebenfalls geben und zwar komplett in die Spielwelt integriert, ohne Instanzen oder ähnliche Mechaniken. Spieler sollen so selbst eigene kleine (oder große) Gemeinschaften bilden können.

- Öffentliche Heldenplaketten für besondere Taten:
Spieler, die sich zum Beispiel durch besonders zahlreiches Besiegen von Feinden oder das Ausüben heldenhafter Taten hervortun, werden auf Marmorschildern in den Hauptstädten des Spiels in aller Öffentlichkeit gepriesen werden.

- Mobile-Support für kleinere Aufgaben:
Selbst einen Mobile-Support soll "The Dark Centuries" bieten. Ihr müsst also nicht zwangsläufig vor dem heimischen PC sitzen, sondern könnt bestimmte Aufgaben, wie das Craften einer Rüstung oder Waffe oder das Verwalten eurer Reichtümer von euren mobilen Endgeräten bewerkstelligen.

- PvP-Realms:
Verfeindete Völker werden über eigene großflächige Gebiete herrschen, die aber auch komplett erobert werden können. Von der äußersten Grenze bis hin zur zentralen Festung des feindlichen "Great Lords" inmitten des gegnerischen Territoriums.

Man versucht also eher diejenigen RPG-Fans mit "The Dark Centuries" anzusprechen, die  es lieben Dinge selbst zu entdecken und die Welt zu erforschen, in der sie sich befinden. Diejenigen, die eine Herausforderung suchen und nicht ständig an die Hand genommen und durch das Spiel "geführt" werden möchten, wie es die meisten Themepark-MMOs tun. Für alle bisher enttäuschten MMO-Liebhaber könnte "The Dark Centuries" also durchaus mehr als einen interessierten Blick wert sein.

Enlightened Studios zielen derzeit auf eine (für eine Spielproduktion) eher bescheidene 100,000$-Spende ab. Vermutlich handelt es sich dabei aber nur um ein erstes Ziel und nicht die finale Summe, die benötigt wird um das MMO vollständig zu entwickeln. Wenn doch, müsste man schon sehr sparsam sein. Vielleicht hat man auch vor, wie andere Kickstarter-Vertreter schon zeigten, mit der Kampagne zusätzlich das Interesse von externen Investoren zu gewinnen. Was immer es auch ist, mindestens einen Blick auf das erste Video mit Konzeptgrafiken und grundsätzlichen Informationen zum Spiel haben die Entwickler von Enlightenes Studios auf jeden Fall verdient:

Falls euch das Interesse schon gepackt hat, schaut doch auch direkt auf der offiziellen Kickstarter-Seite für die Kampagne von "The Dark Centuries" vorbei, wo es noch viele weitere Details und Informationen rund um das Spiel gibt. Hier gehts lang.

Oder besucht die offizielle Seite zum Spiel.

KOMMENTARE

News & Videos zu Allgemein

Allgemein Allgemein - Japanischer Gaming-Markt setzte im Fiskaljahr 2017 circa 30 Milliarden Euro um Allgemein Allgemein - Diese Games erscheinen vom 02. bis 08. April 2018 Allgemein Allgemein - Diese Games erscheinen vom 26. März bis 01. April Allgemein Allgemein - So realistisch können Gesichter mit der Unreal Engine aussehen Allgemein Allgemein - Hoverbike Scorpion-3 in Action! Allgemein Allgemein - Street Fighter 2 - So zerstört man(n) ein Auto mit bloßen Händen Battlefield 5 Battlefield 5 - Operationen kehren zurück, neuer Koop-Modus bestätigt Detroit: Become Human Detroit: Become Human - Größe des PS4-Titels bekannt und neues Video veröffentlicht
News zu GTA 5

LESE JETZTGTA 5 - Doppeltes Geld zum Memorial Day 2018