PLAYNATION NEWS Aion

Aion - Es ist eisig und unwirtlich...

Von Redaktion - News vom 29.06.2009, 21:30 Uhr

Selbst für asmodische Verhältnisse ist die Landschaft von Beluslan besonders eisig und unwirtlich. Das wenige Leben, das dort gedeiht, hält verzweifelt an seiner Existenz fest, indem es sich eng an die felsigen Hänge und Ausläufer des Chaos-Pass schmiegt oder die seltsam anmutenden, beängstigenden Formen der Schwarz-Ebene oder des Riesentals annimmt.

Kurngalfsberg, einst eine blühende Stadt, war beim Drachengebieter Ereshkigal in Ungnade gefallen, und in einem Wutanfall schloss er sie ganz und gar in Eis ein. Verlassen von Mensch und Daeva liegt sie nun da und wird nur noch von den Bestien der Tundra heimgesucht, die den eisigen Winden und Schneestürmen widerstehen können. Kistenian und seine Flammen-Daeva jedoch hoffen, dass sie der Stadt eines Tages mit Hilfe des uralten Baumvolks der Elim neues Leben einzuhauchen vermögen.

Am Anair-Hafen fror in dem Moment, in dem sich die Wellen über einem riesigen Schiff brachen, ein plötzlicher Frost den wogenden Ozean ein, und so verharrt es noch immer im eisigen Griff des Wassers, gleich einer im Bernstein gefangenen Fliege.

KOMMENTARE

News & Videos zu Aion

Aion Aion - Gameforge entscheidet sich gegen HackShield Aion Aion - PvP-Vorteil: Nur Asmodier bekommen neuen Buff Aion Aion - Atreia feiert den fünften Geburtstag Aion Aion - Greift coole Geschenke im „Atreia Hold´em“-Event ab Aion Aion - Neue Klasse: Der Ingenieur (Trailer) Aion Aion - Neue Klasse: Der Künstler (Trailer) Game of Thrones Game of Thrones - Das Team habe bisher Meisterleistungen vollbracht Fallout 4 Fallout 4 - Spielt das Rollenspiel am Wochenende kostenlos auf der Xbox One
News zu Games

LESE JETZTGames - Neuerscheinungen im Mai