League of Legends Screenshot

League of Legends: Fnatic sucht Ersatzspieler und nimmt Bewerbungen an

21.12.2015 - 18:29

Ihr macht so ziemlich alles und jeden in League of Legends platt und traut Euch zu, ganz vorne mitspielen zu können? Neben dem Challenger Rank seid ihr zudem mindest 17 Jahre alt? Dann könnt ihr Euch bei Team Fnatic um einen Platz als Ersatzspieler bewerben!

Teilen Tweet Kommentieren

Von vielen der hunderten Millionen Spielern der MOBA League of Legends ist es der Traum, einmal Profi sein zu können, der auf Turnieren um das ganz große Preisgeld spielt. Diese Chance bietet sich nun mehr oder weniger - insofern ihr natürlich über einen sehr hohen Skill in der anspruchsvollen MOBA verfügt. Auf der offiziellen Teamseite sucht Fnatic nach Unterstützung für die eigene Mannschaft und schreibt via Stellenausschreibung zwei Plätze als Ersatzspieler aus. Dafür bedarf es natürlich einiger Voraussetzungen, die erfüllt werden müssen. Ist das bei Euch gegeben, so steht einer Bewerbung nichts mehr im Wege.

So fordert Fnatic auf der Webseite ein Mindestalter von 17 Jahren und die Fähigkeit, sehr gut in der englischen Sprache zu sein - weitere Sprachen wie koreanisch oder deutsch sind von Vorteil. Sollte man nicht mehr den Rang des Challengers inne haben, war aber mal auf dieser Stufe, so muss man ausführlich erklären, wie das zustande kommen konnte. Abseits der spielerischen Skills will das Team natürlich eine professionelle Einstellung des Spielers - mit Niederlagen gut umgehen, viel Zeit in das Training investieren und stets auf die eigene Gesundheit achten. Wer etwas gegen häufiges Reisen und den Standort Berlin hat, der dürfte ebenfalls schwere Karten haben. Wenn aber all das zutrifft, dann könnt ihr auf der offiziellen Webseite im unteren Abschnitt erfahren, wie ihr Euch bewerbt. Viel Erfolg!

Geschrieben von Pierre MagelDas PlayNation.de Team

Seitenauswahl

Eine Seite zurück Nächste Seite

League of Legends: Noch immer 100 Millionen Spieler - Riot sagt 'Danke'

Das Phänomen League of Legends reisst nicht ab - die kostenlose MOBA ist mittlerweile zehn Jahre auf dem Markt und hat noch immer über 100 Millionen Spieler. Jeden Monat. Grund genug für das ...

League of Legends: Solo Queue findet Weg zurück ins Spiel

Riot Games möchte die gewerteten Spiele anpassen. Der Plan sieht vor, dass es der 'Dynamic Queue' an den Kragen gehen soll. So machte sich doch zunehmend Unmut in Bezug auf das ...

League of Legends: Riot stellt größten Hack-Hersteller vor Gericht

Für seine MOBA League of Legends geht das Entwicklerstudio Riot Games gerne schwere Wege, wenn es darum geht, die Spielerschaft von Hacks und Cheats zu befreien. Nun ging es gegen den ...
Noch mehr News anzeigen

Kommentare

Tipps