Allgemein: Überwacht Microsoft Privatgespräche?

Von Marvin Nick am 27.03.2012 - 00:00 Uhr

Hat Microsoft einen Filter in den hauseigenen Messenger eingebaut, der das Versenden von "The Pirate Bay"-Links verhindert? Nach aktuellen Berichten von Torrentfreak ist genau dies der Fall.

Denn sobald ein Link zu der Filesharing-Seite versendet wird, meldet der Messenger, dass der Link unsicher sei und somit auch nicht angezeigt wird. Warum Microsoft gerade "The Pirate Bay" aus den Nachrichten rausfiltert ist unklar, da Links zu weitaus größeren Filesharing-Seiten bisher noch nicht betroffen sind. Eine Stellungnahme von Microsoft zu den Gerüchten liegen bisher noch nicht vor, wir halten euch aber auf dem Laufenden!

Was meint ihr? Übertreiben die Betroffenen oder findet ihr die Warnung vor den Links falsch, so dass der Eindruck erweckt wird, eure Nachrichten werden gefiltert?

comments powered by Disqus

Weitere News zu Allgemein

Studie - Action Games erhöhen sensomotorische Fähigkeiten
Die Universität von Toronto hat eine neue Studie veröffentlicht, die darauf abzielte, herauszufinden, ob es Spielern von Action Games leichter fällt sensomotorische Fähigkeiten zu lernen, als Menschen, die keine Erfahrung mit Spiele haben. Nach einem ...

Publisher fordern Keystores zur Unterlassung auf
Im März entschied das Landesgericht Berlin, dass der Verkauf von einzelnen Keys für Spiele illegal sei - doch die Händler machten einfach weiter. Nach den ersten gesendeten Unterlassungserklärungen gehen nun weitere Publisher und Entwickler gegen ...

Bombendrohung bei Borderlands-Entwickler Gearbox
Bombendrohung bei Gearbox! Offenbar hat ein anonymer Anrufer eine Autobombe nahe des Entwicklerstudios gemeldet, weshalb ein Bombenräumkommando anrücken musste um Entwarnung zu geben.

Weitere News anzeigen
2008 - 2014 PlayNation.de
Impressum Team Nutzungsbestimmungen GTAnext.de