PlayNation Test Age of Conan

Age of Conan - Vorschau: Age of Conan

Von Redaktion - Test vom 20.08.2007 - 10:18 Uhr
Age of Conan Screenshot

Direkte Kämpfe, eine riesige Welt und die Conan Lizenz! Wir sagen euch, was sich Funcom alles vorgenommen hat.

Im Oktober 2007 ist es voraussichtlich soweit! Macht euch bereit für Age of Conan, ein Barbaren-MMORPG aus dem Hause der norwegischen Entwickler Funcom. Wir möchten euch nicht auf die Folter spannen und erzählen, was es alles über das potentiellen Hitkandidaten zu wissen gibt.

Erst ein wenig Geschichte...

Das MMORPG Age of Conan spielt im so genannten hyborischen Zeitalter. Der Veröffentlichungstermin ist für den 30. Oktober 2007 (verschoben auf März 2008) angekündigt, zurzeit läuft der geschlossene Betatest. Die Idee stammt aus der Feder von Robert E. Howard und erzählt die Geschichten von Conan dem Cimmerier. Dabei handelt es sich um einen barbarischen Nordmann, der eine kleine Weltreise macht. Der Autor schrieb die Geschichten vor über 70 Jahren, noch vor Tolkien, C.S. Lewis und dergleichen.


Enie_picture006

Nachdem Howard 1936 (vier Jahre nach der ersten Geschichte mit Conan) Selbstmord begann, haben andere Schriftsteller die Geschichte um den Cimmerier wieder aufgenommen und weiter geschrieben. Über Conan haben sich im Laufe der Zeit viele Bücher, Zeitschriften, TV-Serien und drei Filme angesammelt. Diese Sammlung bietet Entwickler Funcom (bekannt durch Anarchy Online) eine geballte Ladung Geschichte für ein vielleicht revolutionäres Game.

…und dann das Game!

Sicherlich freut sich jeder Conan Fan auf das Spiel. Als Soldat, Schurke, Magier oder Priester landet der Protagonist in einer Welt, in der Anarchie und Abschaum die Herrscher sind. Der Spieler hat die Möglichkeit, die Welt zu erkunden, sich ins Schlachtengetümmel zu stürzen um Ruhm zu erlangen, oder einfach nur Spaß zu haben und sich mit anderen Spielern in der Taverne zu prügeln. Halt ein echtes Spiel für Freunde von virtuellen Schlachten.

Zu Beginn habt ihr die Auswahl in die Haut eines Menschen aus drei verschiedenen Völkern zu schlüpfen: Cimmerianer, Stygianer und Aquilonianer. Anders als in den üblichen Online-Rollenspielen hat Age of Conan einen Solopart. Das heißt, dass man bis Level 20 alleine spielt und anschließend in die Multiplayer-Welt eintaucht. Hier will Funcom Maßstäbe setzen, da in den meisten Genrevertretern zu Beginn ohnehin alleine gespielt wird. Außerdem möchten einige Spieler vielleicht nur Solo spielen. Im Spiel tritt man gegen viele Bestien an, von Skorpionen, über Säbelzähne bis hin zu Menschenaffen. Natürlich gibt es auch Gilden, Spielerstädte und dergleichen. Dinge wie Orks, Elfen und Zwerge sucht der Spieler hingegen vergeblich.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE