PlayNation Test Pirates of the Caribbean Online

Pirates of the Caribbean Online - Test: Pirates of the Caribbean Online

Von Redaktion - Test vom 28.11.2007 - 18:57 Uhr
Pirates of the Caribbean Online Screenshot

Unser Test: Ein Fluch der Karibik oder doch ganz gut?

Fazit

Eins vorweg: Pirates of the Caribbean Online ist ein wirklich gutes Spiel, das allen Fans gefallen wird. Die Quest transportieren den Witz der Filmvorlage in die Onlinewelt und das Kampfsystem bringt frischen Wind ins Genre. Doch letztendlich hockt das Piratenabenteuer zwischen den Stühlen. Für ein kostenloses MMOG hat es viel zu viele Beschränkungen, so ist ab Level 8 für nicht zahlende Kunden eigentlich schon Schluss. Für knapp 10 Dollar bekommt man dagegen zwar ein gutes Online Rollenspiel mit viele Liebe zum Detail aufgetischt, doch die Welt wirkt noch arg klein und die Seeschlachten, eigentlich das Hertzstück eines Freibeuter-MMOG, können nicht überzeugen. Fans von Jack Sparrow greifen zu, alle die auf ein realistischeres Karibik-MMOG mit ausführlichem Wirtschaftssystem setzten, warten auf Pirates of the Burning Sea. 

PvE-Spieler: Spannende Quest und tolles Kampfsystem machen Laune

PvP-Spieler: Piraten gegen Piraten in instanzierten Arenen, kein Open PvP

Solo-Spieler: Geeignet, da man sich nicht spezialisieren muss. Jeder Spieler kann alle Waffentypen hochleveln.

Gelegenheitsspieler: Eine halbe Stunde metzeln am Tag reicht für Gelegenheitsspieler aus. Ohne Probleme könnt ihr eben mal ein paar Quests spielen.

Technik: Netter Comic Look, Grafik aber veraltet.

Besonderes Feature: Direkte Kampfsteuerung, im PvP kommt es auf das eigene Können an.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE