PlayNation Test Allgemein

Allgemein - Noblechairs Epic im Test - was taugt der Gaming-Seat?

Von Ben Brüninghaus - Review vom 06.12.2017 - 08:00 Uhr
Allgemein Screenshot

Neben der ICON-Serie gibt es auch noch die EPIC-Serie im Repertoire von noblechairs, die sich seit einiger Zeit auf Gaming-Seats spezialisiert haben. Wir möchten euch in unserem Testbericht näherbringen, was ihr von der EPIC-Serie erwarten könnt und ob sich ein Kauf lohnt. Wir haben den EPIC in Weiss/Schwarz für euch ausprobiert.

Allem voran dürfen wir uns mit einem denkbar einfachen Aufbau konfrontiert sehen, den wir sogar als Einzelperson gemeistert haben. In der zugehörigen Anleitung für den Aufbau wurden uns zwei Personen für die Montage empfohlen, was wir in diesem Fall nicht für nötig halten. Und auch sonst ist die Anleitung recht überschaubar, was an der wunderbaren Vorkonstruktion des Stuhles liegt. Die Armlehne und der Sitz sind bereits miteinander verbunden, die Rollen sind schnell in das Fußkreuz gesteckt und im Grunde verbleibt dann nur noch eine entsprechende Zusammenführung der Sitzfläche mit der Rückenlehne. Das ist selbst für einen Laien gar kein Problem.

Werbung: Gaming-Stühle bei Amazon, stets stark reduziert!

Keine 30 Minuten später durften wir unser zusammengeschraubtes Meisterwerk bestaunen. Und das sogar ohne großes, handwerkliches Geschick. Alle entsprechende Teile für die Installation liegen bei und es wird kein zusätzliches Werkzeug benötigt. 

Montage auf Deutsch

Falls ihr trotzdem eine Montagehilfe benötigt, wenn ihr beispielsweise der englischen Sprache nicht mächtig seid, haben wir nachfolgend die einzelnen Schritte für euch aufgeführt, damit ihr auch wirklich nichts falsch machen könnt:

  1. Alle Materialien auspacken und die Verpackungen beiseiteräumen.
  2. Zuerst müsst ihr das mechanische Verbindungsstück mit der Sitzfläche verschrauben. Also die Sitzfläche umdrehen, das Verbindungsstück drauflegen und einfach die entsprechenden Schrauben an der richtigen Stelle montieren. 
  3. Danach prüft ihr, ob die Armlehnen richtig montiert und festgezogen sind, was sie in unserem Fall waren. 
  4. Das Fußkreuz möchte nun mit den entsprechenden Rollen ausgestattet werden. Einfach hineinpressen. Ein wenig Druck hat es hier und da bei unserem Aufbau erfordert.
  5. Die Gasdruckfeder nun mit dem Fußkreuz in der Mitter versehen- einfach durch die Öffnung stecken.
  6. Die Sitzfläche mit dem mechanischen Verbindungsstück auf das Fußkreuz stecken. 
  7. Und zu guter Letzt noch die Rückenlehne mit der Sitzfläche verbinden. Dazu müsst ihr vorerst die Schrauben an der Seite abmontieren, die Rückenlehne in die Seitenschiene stecken und vorbereiten, sodass ihr im Anschluss die Schrauben wieder festziehen könnt. Dann verbaut ihr noch die Plastikschürzen an dieser Stelle mit den beigelegten Schrauben - fertig!

Dafür, dass wir in diesem Fall wirklich kein handwerkliches Geschick an den Tag legen, erhalten wir ein schnelles, einfaches Ergebnis, sodass wir sehr zufrieden mit der einfachen Montage sind. Das ist im Vergleich zu anderen Möbelstücken ein einfaches Unterfangen. Allerdings wirkt die Montage seitens noblechairs auch sehr durchdacht und für den Laien konzipiert. 

Zur nächsten Seite

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

News zu PUBG

LESE JETZTPUBG - Frauen-Modelle auf Test-Server mit abgebildeten Schamlippen

KOMMENTARE