Von Patrik Hasberg | News vom 15.08.2017 - 09:21 Uhr - Kommentieren
Hardware Screenshot

Die Berliner Hardware-Schmiede Lioncast hat im vergangenen Juli mit der LK300 RGB eine mechanische Gaming-Tastatur mit anpassbarer Einzeltasten-RGB-Hintergrundbeleuchtung in 16,8 Millionen Farben und einer abnehmbaren Handballenauflage veröffentlicht. Wir haben uns das Stück Hardware genauer angeschaut und verraten euch, ob Gamer zugreifen sollten.

Was steckt drin?

Bei einem Verkaufspreis von rund 120 Euro ist die LK300 RGB zwar nicht ganz günstig, allerdings verfügt die mechanische Tastatur über verschiedene Extras, die sich nicht nur auf dem Papier gut anhören, sondern auch in der Praxis durchaus Sinn ergeben.

Die Lioncast LK300 RGB kommt mit einer abnehmbaren Handballenauflage aus Kunststoff daher und hinterlässt damit direkt den ersten guten Eindruck. Schließlich ist ein solches Extra bei den meisten Tastaturen nicht unbedingt selbstverständlich – selbst mechanische Tastaturen weit jenseits der 100 Euro-Grenze, können nicht immer durch eine solche Ausstattung überzeugen.

Weiterhin liegt ein Quick Start Guide bei, der seinem Namen alle Ehre macht. Wer allerdings bereits eine mechanische RGB-Tastatur sein Eigen nennt, wird auch mit der LK300 RGB ohne Probleme zurechtkommen und auch die Befestigung der Handballenauflage sollte keine große Herausforderung darstellen. Features wie die Tastenbeleuchtung oder die Makro-Funktion lassen sich kinderleicht in einem entsprechenden Programm an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

Das stoffummantelte USB-Kabel ist 1,8 Meter lang und verfügt zudem über einen vergoldeten USB-Stecker sowie einer Polling-Rate von 1.000 Hz.

Hochwertig und stabil

Optisch wirkt die LK300 RGB bereits auf den ersten Blick hochwertig, was vor allem an der stabilen Frontplatte aus Aluminium liegt, auf der sich die freistehenden Tastenkappen befinden.

Da wundert es weniger, dass die Tastatur kein Leichtgewicht ist. So beläuft sich das Gewicht bei Abmessungen von 44,5 cm x 22 cm x 3,7 cm auf insgesamt 1.117 Gramm. Durch das recht hohe Gewicht sowie die speziell gummierten Standfüße auf der Rückseite, steht die mechanische Tastatur bombenfest auf eurem Schreibtisch - selbst in hitzigen Gefechten.

Rote Kailh-Switches für Gamer

Lioncast hat sich bei der LK300 RGB dazu entschlossen rote Kailh-Switches zu verbauen, die höchste Präzision sowie ein ideales Feedback zum Druckpunkt für genauestes Auslösen garantieren sollen. Die roten Kailh-Switches sind mit den roten Schaltern von Cherry vergleichbar und richten sich vor allem an Gamer. Schließlich sind sie linear (gleichbleibender Tastenanschlag) und liefern kein Feedback bei einer Betätigungskraft von 45 Gramm. Die Switches besitzen eine garantierte Lebensdauer von bis zu 50 Millionen Anschlägen. Insgesamt wissen die Switches absolut zu überzeugen, sind aber besonders für Games geeignet und besitzen eine schwächere Feder als braune Switches. Vielschreiber sollten eher zu einer Tastatur mit blauen taktilen Switches greifen, um ein klares haptisches sowie akkustisches Feedback beim Schreiben zu erhalten.

Funktionen wie Anti-Ghosting besitzt die LK300 RGB genauso wie N-Key-Rollover, um die gleichzeitige Verarbeitung von mehreren Kommandos zu gewährleisten, egal wie viele Tasten im gleichen Moment gedrückt werden.

Empfehlen Tweet absetzen Google Plus

Seiten-Auswahl

Updates

News zu Marvel Heroes

Marvel Heroes - Spieler fordern Rückerstattungen aufgrund von Serverabschaltungen

19.11.

Minecraft - Bessere Grafik erst nächstes Jahr - Aquatic-Update angekündigt

19.11.

Marvel Heroes - Spieler verlangen Rückerstattungen wegen Serverabschaltung

19.11.

Dead by Daylight - 3 Millionen Einheiten verkauft - Publisher vermeldet Verluste

19.11.

Battlefield 1 - Releasetermin von Turning Tides kurzzeitig veröffentlicht

18.11.

Biomutant - THQ Nordic erwirbt Studio - Seitenhieb in Richtung EA

Weitere News anzeigen

Games bewerten

  • PUBG Survival 4/5
  • Call of Duty WW2 Shooter 3/5
  • Friday the 13th: The Game Survival-Horror 4/5