Von Yannick Arnon | News vom 03.08.2017 - 10:22 Uhr - Kommentieren
Namco Museum Screenshot

Noch immer haben wir keine handfesten Informationen dazu, wann und mit welchem Angebot die Virtual Console auf Nintendos Switch Einzug halten wird. Die perfekte Gelegenheit für andere Publisher, um mit eigenen Retro-Downloads für den eShop in die Bresche zu springen. In Namco Museum für Switch bekommt ihr für ca. 30 Euro gleich 11 Spiele auf einmal, was zunächst nach einem angemessenen Preis klingt. Aber muss man die rosaroten Nostalgie-Gläser aufsetzen, um heute noch mit den Oldies Spaß zu haben?

Geschichtsstunde mit Pac-Man & Co.

Unter dem Banner Namco Museum erscheinen seit mehr als 20 Jahren Compilations mit Titeln aus Namcos Spielhallen-Portfolio, die jeweils insgesamt mehr Kleingeld geschluckt haben dürften, als Pac-Man Pillen gemampft hat. Kernstück der Version für Switch sind zehn Arcade-Titel, die ursprünglich im Zeitraum von 1980 bis 1991 veröffentlicht wurden. Pac-Man, Galaga oder Dig Dug dürften auch jüngeren Zockern ein Begriff sein, obskurer wird es schon mit The Tower of Druaga oder Tank Force.

Über das Hauptmenü sucht ihr eins der Spiele aus und schon flackert der Titelscreen über den Bildschirm. Mit dem L-Knopf simuliert ihr einen Münzeinwurf für Credits, der R-Knopf ruft ein Menü mit Optionen auf. Die Auswahl an Einstellungen ist beachtlich und erlaubt es euch nicht nur schnell und unkompliziert von einem Spiel zum nächsten zu wechseln, sondern lässt euch jede Menge Freiraum zur individuellen Anpassung der einzelnen Titel.

Ihr könnt wahlweise Scanlines hinzuschalten oder verschiedene Qualitätsstufen für den Sound einstellen. Ebenso lässt sich der Schwierigkeitsgrad verstellen oder ihr erhöht die Anzahl der Leben, die ihr pro Credit erhaltet. Natürlich dürft ihr auch die Belegung der Buttons nach Belieben ändern, auch wenn das Standard-Layout eigentlich ausreichen sollte. Namco Museum behält das ursprüngliche Seitenverhältnis der enthaltenen Spiele bei und füllt den Rest des Screens entweder mit einem Artwork eurer Wahl oder einem einfarbigen Rahmen.

Ehemals nur japanische Texte werden mit einem übersetzen Overlay bedeckt. Eine Hinweisbox mit der Funktion der einzelnen Knöpfe ist ebenfalls optional am unteren Bildrand zu sehen, für noch mehr Arcade-Feeling müsst ihr euch schon einen echten Automaten zulegen. Problematisch wird es mit Titeln, die für ein vertikales Anzeigeformat konzipiert wurden und nur einen dementsprechend kleinen Teil eines Widescreens nutzen.

Bandai Namco Games hat in weiser Voraussicht die Möglichkeit integriert, den Bildschirm um 90° mit oder gegen den Uhrzeigersinn zu drehen, damit auch Spiele im vertikalen Format anständig gezockt werden können. Die Idee in allen Ehren, leider gibt es hardwarelogistische Probleme mit dieser Lösung. Der ausklappbare Standfuß der Switch lässt sie nur waagerecht stehen. Die Switch sollte also entweder flach hingelegt oder an einen anderen Gegenstand angelehnt werden, um in einer senkrechten Position zu bleiben.

Schlimmer wird es bei Benutzung der Docking-Station, ihr müsst entweder den Kopf schief legen oder gleich den Fernseher kippen. An der Emulation selbst gibt es nichts zu bemängeln, die Klassiker laufen flüssig und wirken auf Anhieb nicht merklich schlechter als auf der originalen Hardware. Dank Savestates und unbegrenzt vieler Credits habt ihr die Chance, euch mit Unterbrechungen bis zum Abspann durchzubeißen, denn der Schwierigkeitsgrad ist nicht von schlechten Eltern.

Empfehlen Tweet absetzen Google Plus

Seiten-Auswahl

Namco Museum
  • Namco Museum

  • Entwickler: Bandai Namco Entertainment
  • Publisher: Bandai Namco Entertainment
  • Genre: Compilation
  • Status: Released
  • Altersfreigabe: Ab 12 Jahren
  • Release
  • NINTENDO SWITCH: 28.07.2017
Star
Bewerte Namco Museum mit deiner Note. Dabei wertest du von Note 1 bis 5, während 5 die beste Wertung ist. Insgesamt haben 0 Spieler eine Wertung von 0/5 abgegeben. 1 2 3 4 5
Kaufen Alle Infos

Updates

News zu Call of Duty WW2

Call of Duty WW2 - Das ist der Trupp der Singleplayer-Kampagne!

21.09.

Resident Evil 7 - Gameplay-Trailer zu Not a Hero-DLC veröffentlicht

21.09.

Minecraft - Better Together Update bringt Crossplay

21.09.

Nintendo Switch - Verstecktes NES-Spiel ein Tribut an Iwata?

21.09.

FIFA 18 - Switch-Version größer als Zelda: Breath of the Wild

21.09.

Pokémon Go - Mewtu-Raids starten heute in Deutschland

Weitere News anzeigen

Games bewerten

  • PUBG Survival 4/5
  • Call of Duty WW2 Shooter 3/5
  • Friday the 13th: The Game Survival-Horror 4/5