Test vom 13.02.2017 - 17:33 Uhr - Kommentieren
Resident Evil 7 Screenshot

Wir haben uns todesmutig in Capcoms neusten Survival-Horror-Titel Resident Evil 7 geworfen und sind dabei mehrmals durch die Hölle gegangen. Was wir dort erlebt haben und ob es den Verantwortlichen gelungen ist, alte Tugenden mit neuen Features zu kombinieren, verraten wir innerhalb unseres Test.

Alte Tugenden, neue Features

Im Rahmen der vergangenen E3 im Jahre 2016 kündigte Entwickler und Publisher Capcom innerhalb Sonys Pressekonferenz offiziell Resident Evil 7 an. Besitzer einer PlayStation 4 konnten die Demo kurz nach der Ankündigung im PlayStation Network herunterladen und ausprobieren. PC- und Xbox One-Spieler mussten sich hingegen ein wenig länger gedulden, um erstmalig das Baker Anwesen zu betreten.

Nachdem die letzten Resident Evil-Teile seitens der Community alles andere als gut angekommen sind und gerade der viel zu hohe Action-Anteil stark kritisiert worden ist, versucht Capcom mit Resident Evil 7 einen Serien-Reboot, ähnlich wie die Action-Adventure-Reihe Tomb Raider rund um Lara Croft.

Die Verantwortlichen entschieden sich dafür, den Fokus deutlich stärker auf Horror zu legen und den neusten Ableger aus der Ego-Perspektive spielen zu lassen. Ein gewagter Schritt, schließlich steuerten sich die letzten Teile aus der Schulterperspektive, während bei den ersten Spielen feste Kameraeinstellungen zum Einsatz kamen. Bei Fans der ersten Stunde sorgte diese Entscheidung zunächst für Zweifel und zum Teil sogar für Kritik. Stimmen wurden laut, die kritisierten, dass Resident Evil 7 kein richtiger Resident Evil-Teil mehr sei. Wir verraten an dieser Stelle bereits so viel: Capcom hat es tatsächlich geschafft der Serie neues Leben einzuhauchen und dabei alte Tugenden mit neuen, modernen Features und Techniken zu kombinieren.

Auf der Suche nach Mia

Drei Jahre ist Ethans Frau Mia nun schon verschwunden - ohne auch nur eine einzige Spur auf ihren Verbleib. Während sich Ethan mehr oder weniger damit abgefunden hat, erreicht ihn völlig überraschend ein verzweifeltes Video seiner Frau, in dem sie ihren Mann darum bittet auf keinen Fall nach ihr zu suchen. Kurz darauf beobachten wir innerhalb einer schicken Render-Sequenz ein Auto, das eine lange Straße entlang fährt. Durch ein Telefonat mit einem Freund erfahren wir, dass Ethan nach Dulvey in Louisiana aufgebrochen ist. Seine Suche führt ihn tief in die Sümpfe zu dem alten Anwesen der Baker Familie.

Empfehlen Tweet absetzen Google Plus

Seiten-Auswahl

Von Patrik Hasberg Unser Team
Resident Evil 7
  • Resident Evil 7

  • Entwickler: Capcom
  • Publisher: Capcom
  • Genre: Survival-Horror
  • Status: Entwicklung
  • Altersfreigabe: Keine Angabe
  • Release
  • XONE: 24.01.2017
  • PS4: 24.01.2017
  • PC: 24.01.2017
Star
Bewerte Resident Evil 7 mit deiner Note. Dabei wertest du von Note 1 bis 5, während 5 die beste Wertung ist. Insgesamt haben 212 Spieler eine Wertung von 4/5 abgegeben. 1 2 3 4 5
Kaufen Alle Infos

Updates

News zu PlayNation Battle

PlayNation Battle - Wer erkennt diese Logos an ihren Umrissen?

24.06.

Pokémon Go - Raid Boss-Liste - Tipps & Tricks

24.06.

Amazon - Highlights für Vorbesteller im Games-Sektor

24.06.

The Witcher 3: Wild Hunt - Wieso ist das RPG so gut?

24.06.

Pokémon Go - Mindest-Level für Raids weiter gesenkt

24.06.

Sony - Es wird eine PlayStation 5 geben

Weitere News anzeigen

Games bewerten