PlayNation Test Dragon's Dogma: Dark Arisen

Dragon's Dogma: Dark Arisen - Von Drachen und Herzen

Von Sascha Scheuß - Test vom 12.06.2013 - 10:40 Uhr
Dragon's Dogma: Dark Arisen Screenshot

Mystische Orte, magische Artefakte, gefährliche Goblins, Feuer speiende Drachen und merkwürdige Fabelwesen. Alle diese Inhalte liefert euch Dragon's Dogma von Entwickler und Publisher Capcom. Doch kann das Remake, Dragon's Dogma: Dark Arisen, dem großen Bruder gerecht werden, ja, ihn vielleicht sogar überbieten? Alle Informationen rund um den Rollenspiel-Meilenstein lest ihr in unserem Test.

Vorerst sei gesagt, dass es sich bei Dragon's Dogma: Dark Arisen nicht wirklich um ein eigenständiges Spiel handelt. Es ist lediglich eine Überarbeitung des ersten Teiles, der ohne den Untertitel 'Dark Arisen' vor genau einem Jahr erschienen ist und Millionen von begeisterten Spielern anzog. Ein Download-Inhalt ist Dark Arisen trotzdem nicht, denn den Titel gibt es ausschließlich als Ganzes zu kaufen. Doch lohnt es sich, eine Verbesserung des Spieles, welches ihr bereits besitzt, noch einmal zu kaufen? Wenn man sich den im Vergleich zu eigentlichen Vollpreis-Titeln günstigen Preis ansieht, kann man zumindest mit einem Kauf von Dragon's Dogma: Dark Arisen liebäugeln. Mit gerade einmal 30 Euro liegt dieser nämlich weit unter dem Durchschnitt und bietet euch zusätzliche Inhalte und ein verbessertes Gameplay. Doch wie spielt sich Dragon's Dogma: Dark Arisen und worum geht es?

In Dragon's Dogma: Dark Arisen lauert hinter jeder Ecke eine noch monströsere Kreatur.

 

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE