Allgemein: Der Couchmaster: Endlich PC-Gaming von der Couch!

Von Sascha Scheuß am 15.02.2013 - 08:27 Uhr

Wie wäre es eigentlich, so gemütlich wie möglich vor seinem Rechner zu sitzen? Manche von euch hocken bestimmt gerade auf einem mehr oder weniger bequemen Stuhl oder mit ihrem Laptop auf dem Bett. Für den ganz besonderen Zocker-Genuss sorgt aber eine Couch, welche extra für das Gaming angepasst wurde. Wir haben uns das Gerät für euch mal genauer unter die Lupe genommen und sagen euch, ob sich der Kauf des Couchmasters lohnt. Hier noch ein Dankeschön an nerdytec, die uns ein Exemplar zur freien Verfügung gestellt haben.

Als der Couchmaster vor der Türe stand, waren wir vorerst von der Größe des 10 Kilogramm schweren Pakets überrascht, war es doch platzsparender verpackt als so manche Grafikkarte. Der Lieferumfang des Couchmasters enthält:
2x Stützblöcke
1x Tischfläche
3x Polsterstreifen
1x USB 3.0 Hub mit 4 Anschlüssen
1x  Ein USB 3.0 Verbindungskabel
1x Klettband (zum Anbringen der Polster)
1x Energy-Drink von Nerdytec
1x Seitentasche

 

Schön anzusehen ist hier nicht nur der Couchmaster

Der Aufbau der Couch geht schnell von der Hand und benötigt höchstens zehn bis 15 Minuten. Auch der Sinn der Verwendung und die Frage, wie man es sich nun bequem macht, sind schnell geklärt. Der große Vorteil des Couchmasters ist nicht nur der bequeme Stoff, sondern auch die Möglichkeit, alle Kabel von Tastatur, Maus, Headset oder auch Webcam im Inneren zu verstauen. Das mitgelieferte fünf Meter lange USB 3.0 Kabel sorgt hier für das Verschwinden des Kabelsalates bis zu eurem Rechner. Ein Kissenseitenfach bietet dazu noch zusätzlichen Stauraum für Getränke, die Fernbedienung oder einer Tüte Chips.

Seite 1: Aufbau und Nutzung
Seite 2: Preis und Version
Seite 3: Fazit

Nächste Seite aufrufen

Bilder-Serien und Screenshots

Weitere Bilder anzeigen

Weitere Artikel zu Allgemein

Lustiges Animationsvideo mit Link
In diesen Videos steckt eine Menge Arbeit: Link muss sich in einem neuen Animationsvideo um ein fehlendes Herz bemühen. Würde ihm da kein freches Hühnchen dazwischen kommen.

Daybreak Game Company - John Smedley tritt als Präsident und CEO zurück
Wie jetzt gekannt geworden ist, tritt John Smedley, seines Zeichens Präsident und CEO von Daybreak Game Company, früher Sony Online Entertainment, zurück. Gründe für diesen Schritt wurden bisher nicht genannt.

Deck13 Interactive - Erste Infos zum Rollenspiel auf der diesjährigen gamescom
Laut Publisher Focus Home Interactive möchte man erste Infos zu dem momentan bei Deck13 Interactive in der Entwicklung befindlichen Rollenspiel im Rahmen der diesjährigen gamescom hinter verschlossenen Türen präsentieren.

Weitere News anzeigen

Kommentiere den Artikel zu Allgemein

comments powered by Disqus
2008 - 2015 PlayNation.de
Impressum Team Nutzungsbestimmungen GTAnext.de