Allgemein: Der Couchmaster: Endlich PC-Gaming von der Couch!

15.02.2013 - 08:27

Wie wäre es eigentlich, so gemütlich wie möglich vor seinem Rechner zu sitzen? Manche von euch hocken bestimmt gerade auf einem mehr oder weniger bequemen Stuhl oder mit ihrem Laptop auf dem Bett. Für den ganz besonderen Zocker-Genuss sorgt aber eine Couch, welche extra für das Gaming angepasst wurde. Wir haben uns das Gerät für euch mal genauer unter die Lupe genommen und sagen euch, ob sich der Kauf des Couchmasters lohnt. Hier noch ein Dankeschön an nerdytec, die uns ein Exemplar zur freien Verfügung gestellt haben.

Teilen Tweet Kommentieren
Geschrieben von Sascha ScheußDas PlayNation.de Team

Als der Couchmaster vor der Türe stand, waren wir vorerst von der Größe des 10 Kilogramm schweren Pakets überrascht, war es doch platzsparender verpackt als so manche Grafikkarte. Der Lieferumfang des Couchmasters enthält:
2x Stützblöcke
1x Tischfläche
3x Polsterstreifen
1x USB 3.0 Hub mit 4 Anschlüssen
1x  Ein USB 3.0 Verbindungskabel
1x Klettband (zum Anbringen der Polster)
1x Energy-Drink von Nerdytec
1x Seitentasche

 

Schön anzusehen ist hier nicht nur der Couchmaster

Der Aufbau der Couch geht schnell von der Hand und benötigt höchstens zehn bis 15 Minuten. Auch der Sinn der Verwendung und die Frage, wie man es sich nun bequem macht, sind schnell geklärt. Der große Vorteil des Couchmasters ist nicht nur der bequeme Stoff, sondern auch die Möglichkeit, alle Kabel von Tastatur, Maus, Headset oder auch Webcam im Inneren zu verstauen. Das mitgelieferte fünf Meter lange USB 3.0 Kabel sorgt hier für das Verschwinden des Kabelsalates bis zu eurem Rechner. Ein Kissenseitenfach bietet dazu noch zusätzlichen Stauraum für Getränke, die Fernbedienung oder einer Tüte Chips.

Seitenauswahl

Nächste Seite

Allgemein: Reboot mit weiblicher "Magnum" in Arbeit

Reboots gibt es wie Sand am Meer. Gerne trifft es beliebte Serien aus der Vergangenheit und nun müssen auch „Magnum“-Fans stark sein: Die Serie soll im großen Stil mit einem ...

Kommentare

Tipps