Far Cry 3: Der beste Shooter des Jahres?

Von Sascha Scheuß am 22.11.2012 - 10:51 Uhr - Far Cry 3 Test

Eine wahre Grafikperle

Obwohl Far Cry 3 dieselbe Engine benutzt wie sein Vorgänger, hebt sich das Spiel durch klare Details, schöne Effekte und fließende Animationen deutlich vom zweiten Teil ab und braucht sich vor anderen AAA-Titeln nicht verstecken. Die Vegetation auf der Insel wirkt stets realistisch und auch Wasser- und Himmelseffekte lassen einen das Gefühl geben, selbst im Spiel zu sein. Da kann man auch mal von den matschigen Texturen am Boden absehen, die selbst auf höchster Grafikstufe aussehen, als ob Entwickler Mojang hier seine Finger im Spiel hatte. Ansonsten kann man nicht meckern und sollte sich von der Dschungel-Atmosphäre verzaubern lassen, auch wenn sich manche Dschungel-Abschnitte wiederholen und nach einiger Zeit recht langweilig wirken können. Doch auch hier hat Ubisoft eine Lösung gefunden und lässt einen dynamischen Tagesablauf zu.


Wähle deinen Weg

Far Cry 3 ist eine Mischung aus Call of Duty, Hitman und Skyrim. Der Ego-Shooter bietet die Möglichkeiten, sich im Stile von Rambo durch die Piraten-Horden zu schnetzeln und das blanke Chaos anzurichten, oder sich im Agent-47-Stil an Gegner anzupirschen und unentdeckt zu bleiben. Die enorm große Spielwelt tut ihr Übriges und verleiht dem Titel ein Spielgefühl, welches einzigartig rüberkommt. Auf der Karte gibt es beispielsweise viele Funktürme, die deaktiviert werden können, um das entsprechende Gebiet auf der Karte sichtbar zu machen. Diese gesunde Mischung macht unglaublich viel Laune und wird, dank des riesigen Waffenarsenals, auch so schnell nicht langweilig. Typische und besondere Geschosse stehen euch zur freien Verfügung, falls ihr euch überlegt, euren Gegner gezielt mit Pfeil und Bogen zu erlegen, ihn mit dem Flammenwerfer zu brutzeln oder mit einem Raketenwerfer in den Orbit zu befördern, habt ihr dazu jederzeit die Möglichkeit. Eurer Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt, zumal sich jede Waffe auch individuell anpassen lässt. Diverse Aufsätze und Farben personifizieren eure Killermaschinen auf ein ganz besondere Art.

Welchen Kandidat wirst du zuerst ausschalten?

Ubisoft geizt auch mit verschiedenen Fähigkeiten nicht, die zahlreich nach und nach für euren Charakter durch Skillpunkte freigespielt werden. Ob ihr Wert auf mehr Gesundheit legt oder es euch wichtig ist, schneller nachzuladen, beim Sprinten das Magazin zu wechseln oder aber mehr Schaden mit euren Waffen anrichten zu wollen, das bleibt euch selbst überlassen. Der Skillbaum ist rein optisch als Tattoo-Muster angeordnet, das heißt, falls ihr eine neue Fähigkeit lernt, ziert euer Arm ein Kunstwerk der Nadelstechkunst, bis euer Arm voll bestückt ist.

P Seite 1: Vaas, der verrückte Hund P Seite 2: Eine wahre Grafikperle | Wähle deinen Weg P Seite 3: Grenzenlose Freiheit? P Seite 4: Harte Brocken | Es gibt viel zu tun
Entwickler: Ubisoft Montreal Genre: Ego-Shooter Plattformen: PC, X360 Release-Termine hier ansehen Alle Infos auf einen Blick und bewerten Spiel bestellen
Weitere News

Far Cry 3: Ubisoft gibt Verkaufszahlen bekanntEntwickler Ubisoft Montreal und Publisher Ubisoft dürften mit den Verkaufszahlen des Ego-Shooters Far Cry 3 recht zufrieden sein. Immerhin konnte man mehr als ...

Far Cry 3: Nachfolger von Komponist Martinez bestätigtDer ehemalige Drummer der Red Hot Chili Peppers verplapperte sich in einem Interview. Er bestätigte seine Arbeit im musikalischen Bereich von Far Cry 4. Ubisoft ...

Far Cry 3: Nachfolger bestätigtIn einem Interview gegenüber Gamespot, gab der Marketing Manager von Ubisoft bekannt, dass ein Nachfolger zu Far Cry 3 in Arbeit ist. Doch wann kommt die ...

Wir empfehlen dir

Warum dieses Jahr kein Assassin's Creed erscheinen wird

Der Puzzle-Plattformer Unravel im Test

2008 - 2016 PlayNation.de
Ein Angebot der PlayMassive GmbH
Impressum - Das Team - Nutzungsbestimmungen - Werbung / Mediadaten
*gesponserter Link