PlayNation Test FIFA 13

FIFA 13 - Test: Angekommen im Fußball-Olymp?

Von Tobias Fulk - Test vom 26.09.2012 - 23:38 Uhr
FIFA 13 Screenshot

Auch in diesem Jahr schickt euch Electronic Arts wieder auf das virtuelle Fußball-Feld. Mit FIFA 13 möchte EA Canada das Fußball-Genre endgültig perfektionieren. Die spannende Frage lautet: Kann der Branchenriese den schon starken letzten Teil überhaupt noch überbieten? Welche neuen Features bietet FIFA 13? Wie spielt es sich und was steckt hinter dem großen Werbespruch „Join the Club“? Wir verraten es euch in unserer ausführlichen Review zur diesjährigen Fußball-Simulation von Electronic Arts.

Willkommen im EA Sports Football Club

Das große Motto von FIFA 13 lautet bekanntermaßen „Join the Club“. Und mit genau diesem kleinen Spruch geht auch die wohl größte Änderung der Benutzeroberfläche der Fußball-Simulation einher. Wie schon im letzten Jahr werden all eure Fortschritte und Erfolge in einer großen EA-Datenbank gesammelt – dem EA Sports Football Club. Dieser wurde für FIFA 13 nochmal ordentlich aufgemöbelt. Starten wir erstmals das Spiel, fragt FIFA 13 die Benutzerdaten der letztjährigen Saison ab. Der Spieler kann dann entscheiden, ob er seine Fortschritte wie Level oder Punkte in das neue Spiel übernimmt oder aber eine komplett neue Saison startet. Es ist zu empfehlen, die Daten allesamt zu übernehmen, denn: Der EA Sports Football Club ist mittlerweile weitaus mehr als nur eine Datenbank für Fußball-Freunde. Gleich auf den ersten Blick offenbart sich uns eine neue Menüoberfläche. Alles ist auf den „EAS FC“ ausgelegt. Wählen wir den Menüpunkt, haben wir unter anderem Zutritt zum neuen Katalog, wo wir gesammelte EA Sports Coins für tolle Preise einlösen können. Zur Feier des 50-jährigen Bundesliga-Jubiläums gibt es zum Beispiel klassische Trikots der Vereine zu erstehen. Aber auch neue Bälle, Boosts für euren Virtual Pro oder auch Karriere-Schübe sind vorhanden. Je nachdem in welchem Level ihr euch befindet, erhaltet ihr dementsprechende Belohnungen – gegen besagte Coins versteht sich. Diese sammeln wir durch jede Aktion im Spiel. Sei es, wenn wir eine neue Saison starten, ein Freundschaftsspiel absolvieren, online gegen einen Freund antreten, eine der Tagesherausforderungen bestreiten oder einfach nur die Startseite des EAS FC besuchen: Für jede Aktion erhalten wir Coins, die wir dann fröhlich im Katalog ausgeben können. Und wer eine Partie mit dem neuen EA Sports Match Day-Feature bestreitet, der kann sich sogar Zusatzpunkte sichern. Eine grandiose Idee, um den Langzeitspaß einmal mehr in die Höhe zu treiben.

In den neuen Skill-Games von FIFA 13 können wir unser Können unter Beweis stellen - und Punkte für den EAS FC sammeln!

Hast Du Skill? Beweise es!

Doch das ist längst nicht alles: Auch die Skill-Spiele sind neu. Sie ersetzen im Ladebildschirm die bisherige Arena, in der wir mit einem Spieler unserer Wahl aufs Tor schießen oder Standards üben konnten. In den Skill-Spielen absolvieren wir verschiedene Herausforderungen, wie man sie als echter Hobby-Fußballer auch aus dem Training kennt. Wir müssen Kartons überlupfen, Zielscheiben beim Elfmeter treffen oder auch Pässe genau zum Mann bringen, der in diesem Fall durch authentische Attrappen ersetzt wird. Für jede erfolgreiche Aktion erhalten wir Punkte, die sich am Ende zusammenrechnen. Haben wir das jeweilige Ziel erreicht, steigen wir in die nächste Kategorie auf. Diese reicht von Bronze bis Platin, wobei der Schwierigkeitsgrad mit zunehmendem Erfolg steigt. Doch was bringen diese Skill-Spiele, wird sich so mancher fragen. Ganz einfach: Training und vor allem EXP sowie Coins für den EA Sports Football Club. Eine nette Idee und außerdem wurde es längst Zeit, die in die Jahre gekommene Arena auszutauschen. Dies hat man mit den Skill-Spielen unserer Meinung nach mit Bravour gemeistert.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE