PlayNation Test Prototype 2

Prototype 2 - James Hellers Rachefeldzug im Test

Von Tobias Fulk - Test vom 09.05.2012 - 11:42 Uhr
Prototype 2 Screenshot

Im Jahr 2009 veröffentlichte Publisher Activision mit Prototype das wohl meistverkaufteste Open-World-Spiel des Jahres. Der Actionkracher, welcher von Radical Entertainment entwickelt wurde, galt für viele als Geheimhit – der endgültige Durchbruch blieb jedoch aus. Genau aus diesem Grund versucht sich das Entwicklerstudio mit Sitz in Kanada in diesem Jahr an einer Fortsetzung der Serie. In Prototype 2 ist alles dunkler, böser und zerstörter. In der Haut von James Heller haben wir ein Ziel vor Augen: Alex Mercer zu töten und die Stadt New York Zero vor dem Aus zu bewahren.

Gleich und Gleich gesellt sich gern

Vierzehn Monate sind vergangen, als das Blacklight-Virus weite Teile von Amerika befallen hat. Sgt. James Heller ist im Irak stationiert, als das bösartige Virus seine Heimatstadt New York Zero erreicht. Als wäre das noch nicht genug, erfährt er wenig später, dass Blacklight auch seine Familie brutal ermordet hat. Aus diesem Grund begibt er sich mit seinem Trupp zurück nach NYZ, wo mittlerweile Angst und Zerstörung eng beieinander liegen. Schnell wird klar: Alex Mercer treibt erneut sein Unwesen und sein Virus hat mittlerweile die Stadtgrenzen durchbrochen. Zu allem Überfluss wird Hellers Trupp bei der Rückkehr auch noch von einem Schwarm Infizierter massakriert, woraufhin der Sergeant als einziger Überlebender zur Hoffnung der gesamten Stadt mutiert. Es folgt eine Machtprobe der beiden Protagonisten, die Mercer dank seiner mörderischen Fähigkeiten für sich entscheidet. Was nun folgt soll das Schicksal von ganz New York Zero für immer verändern. Heller wird mit dem gefährlichen Blacklight-Virus infiziert und ist von nun an der Prototyp von Alex Mercer!

In Prototype 2 schlüpfen wir in die Rolle von James Heller, der seine Familie rächen und die Stadt New York Zero vor dem Ende bewahren will!

Brachiale Action in New York Zero

Das Spiel beginnt mit einer Art Tutorial in einem Laboratorium der Gentek-Organisation. Das Unternehmen hat sich darauf spezialisiert, den Blacklight-Virus genauer zu untersuchen. Klar ist auf jeden Fall, dass es bei dieser Organisation nicht mit rechten Dingen zu geht. Durch Pater Guerra, der neue Begleiter von Hauptprotagonist Sgt. Heller, erfahren wir nach und nach, was es mit der Gruppierung, dem Tod unserer Familie und dem wahren Grund für Mercers Blutrausch auf sich hat. Doch erstmal zurück zum Tutorial, in dem wir die Grundlagen der neuen Bio-Fertigkeiten näher gebracht bekommen. Heller kann nun, ähnlich wie sein Mentor, die feindlichen Gestalten absorbieren und dadurch wieder Lebensenergie tanken. Der besondere Clou: Per Tastendruck kann er die Idendität des NPCs übernehmen und so die Aufmerksamkeit der Gesetzshüter abwenden. Insgesamt sicherlich keine große Neuerung, aber immerhin eine kleine Abwechslung in Sachen Outfit.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE