PlayNation Test Fussball Manager 12

Fussball Manager 12 - Nachtest: Jetzt den eigenen Verein zu Ruhm und Glanz führen

Von Niklas Nosber - Test vom 14.12.2011 - 10:21 Uhr
Fussball Manager 12 Screenshot

Hat dein Verein dich am letzten Spieltag wieder enttäuscht? Wurde dein Lieblingsspieler schon wieder nicht aufgestellt? Die wohl beliebteste Sportart Deutschlands vereint viele Spiele in ihrem Genre. Mit dem Fußball Manager 12 haben wir eine aktuelle Ausgabe der ältesten und bekanntesten Reihen angespielt. Bright Future versprach für diese Version viele Neuerungen auf Basis von Community-Wünschen. Welche Änderungen es dieses Jahr gibt und wie der Manager abgeschnitten hat erfahrt ihr in unserem Test.

Die Qual der Wahl

Welchen Verein wirst du wählen? Welchen Spieler aufstelle? 30 lizenzierte Ligen und ca. 37.000 Spieler stehen zur euch zur Auswahl. Darunter natürlich alle großen europäischen Ligen in Deutschland, England, Spanien, Frankreich und mehr. Dazu kommen Details wie Privatinvestoren und Börsengänge. Und wem das nicht genug ist, der kann sich fix einen eigenen Verein erstellen, nebst Wappen und Trikots. Habt ihr euch für euer Team entschieden, legt ihr die Aufstellung und Taktik fest und besetzt die freien Positionen mit euren Spielern. Dabei haben die Spieler geistige und körperliche Fähigkeiten sowie eine Position im Wert von 1 bis 99. Hinzu kommt das Talent von einem halben Stern bis hin zu fünf ganzen Sternen (1-10). Dieses Talent bestimmt maßgeblich die Entwicklung des Spielers, denn je höher das Talent, desto schneller entwickelt sich dieser Spieler. Und auch hier gilt wieder: Wem das nicht reicht, der greißt zum Editor und passt die Werte seinen Vorlieben an. Oder ihr greift auf eine der vielen Datensätze von Fanseiten zurück, die im Netz zu Hauf zu finden sind.

Der Beginn einer neuen Saison

Zu Beginn einer Saison dürft ihr wahlweise selber Trainingslager, Freundschaftsspiele, Laktattest und mehr planen oder ihr lasst euren Assistenten die Vorbereitung erledigen. Dabei ist die Auswahl der Trainingslager gigantisch: Ob Ankara, New York, Rio de Janeiro oder Dubai, ihr habt die Wahl. Damit eure Spieler Spielpraxis erhalten dürft ihr euch Mannschaften aus der ganzen Welt zu einem Freundschaftsspiel einladen. Nebenbei dürft ihr mit jedem eurer Spieler persönliche Einzelgespräche führen. Danach folgt das Tagesgeschäft eines jeden Managers, immer im Hinblick auf die Mannschaft, die ja schließlich ein schlagkräftige Truppe werden soll. Und stimmen die Ergebnisse nicht wird der Vorstand unruhig und ihr seid euren Job schneller wieder los als euch lieb sein kann.

Die Veränderungen liegen im Detail

Auf den ersten Blick hat sich im Vergleich zum Vorgänger nicht allzu viel getan. Die (vielen) Neuheiten stecken dafür umso mehr im Detail. Ist die Spieloberfläche erfahrenen Managern noch mehr als vertraut verstecken sich in vielen Untermenüs völlig veränderte Bereiche. Sind alte Features wie die Mitarbeiter, die Interviews und das Scouting noch stark mit dem Vorgänger gleich, wartet ein komplett neues Sponsoren-Menü in Form einer Pyramide auf, die Infrastruktur des Vereins erweitern wir in einem komplett neuen Interface und der 3D-Modus wurde generalüberholt, mehr dazu erfahrt ihr in unserer Auflistung auf den nächsten Seiten.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL