PlayNation Test Might & Magic Heroes 6

Might & Magic Heroes 6 - Runde für Runde, Schlacht für Schlacht - Mit den Heroes auf dem Schlachtfeld

Von Tobias Fulk - Test vom 18.10.2011 - 11:00 Uhr
Might & Magic Heroes 6 Screenshot

Nachdem das französische Studio Ubisoft mit dem dritten Teil der „Heroes of Might and Magic“-Serie (alter Name) im Jahr 1999 am Rande der Perfektion des rundenbasierten Strategiespiels angelangt war, ist es mit dem mittlerweile sechsten Teil Zeit für einige Neuerungen. Das Grundprinzip bleibt auch bei Might and Magic: Heroes VI das gleiche, jedoch wurden einige neue Elemente epischer Genres hinzugefügt. Welche das sind, ob der Neuanstrich der beliebten Serie von Ubisoft gut tut und was es sonst noch zu berichten gibt, erfahrt ihr in diesem Review-Artikel.

Ein kleiner Rückblick

Rund fünfeinhalb Jahre liegen zwischen dem Release des fünften Teils (2006 / Nival Interactive) und Might and Magic: Heroes VI. Die spannende Frage lautet: Wie sehr beeinträchtigt die Serie der nächste Entwickler-Wechsel? Nachdem Teil fünf noch von Nival Interactive entwickelt wurde, übertrug Ubisoft für Teil sechs alle Rechte an Black Hole Entertainment (u.a. Warhammer: Battle March). Wie bereits in der Einleitung erwähnt sieht die Fangemeinde der Heroes-Reihe Teil drei weiterhin als den „besten Teil des gesamten Franchise“ an. Nachdem sich Ubisoft mit dem Release von Teil vier im Jahr 2002 einige Karten verspielt hatte, versöhnte man sich mit Teil fünf wieder. Im Vorfeld zu Teil sechs, welcher der aktuellste Ableger ist und ebenfalls einige Neuerungen in die Serie integriert, gab es große Zweifel bei den verbliebenen Fans. Wie beantworten nun die Frage, ob diese berechtigt sind oder nicht.

 

Elfen gekuschel war gestern!

Auch wenn es nach außen einige Veränderungen und neue Features in Might and Magic: Heroes VI gibt, das Grundprinzip bleibt von Entwickler Black Hole unangetastet. Zu den vier bekannten Fraktionen Zuflucht (menschliche Ritter mit Engeln), Inferno (Höllen-Dämonen), Necropolis (Skelette, Vampire oder Zombies) sowie die Bastion (Orks, Goblins oder weitere Waldgestalten) gesellt sich eine weitere Fraktion hinzu: Die Sanktuariums-Fraktion ist eine Mischung aus japanischen Samurais, den Magiern Nagas und den mythischen Drachen- & Kampfkröten-Wesen. Die neue Fraktion fügt sich gut in die allgemeine Auswahl und gefiel uns auf Anhieb sehr gut.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE