PlayNation Test Dead Space 2

Dead Space 2 - Test: Ich mach mir gleich ins Hemd, vor lauter Schiss..

Von Redaktion - Test vom 23.02.2011 - 09:57 Uhr
Dead Space 2 Screenshot

Die Wartezeit für die Fans vom Genre Survival Horror, beziehungsweise Action war unerträglich und zutiefst nervenaufreibend.  Denn vor nicht allzu langer Zeit war unklar, ob es Dead Space 2, Nachfolger des gefeierten ersten Teiles, überhaupt in die Regale der deutschen Videospielläden schafft.  Durch das Veto aus Bayern schien den Videospielern die Hoffnung geraubt zu sein. Doch glücklicherweise, nach wochenlangem Bangen, stand es fest: Dead Space 2 erscheint tatsächlich in Deutschland. Zwar mit Verspätung, aber es wird kommen.

Monster-Alarm im All

Keine Frage: Der erste Teil von Dead Space hat Science-Fiction und Horrorfans gleichermaßen begeistert. Der Titel darf einfach in keiner Sammlung fehlen. Nun ist es soweit, auch nach einigem Hin und Her dürfen deutsche Spieler den Titel in den Händen halten. Ob sich der hartnäckige Kampf gegen den Widerstand aus Bayern gelohnt hat verrät euch natürlich wieder unser ausführlicher Test.

Die Geschichte greift drei Jahre nach den ersten Ereignissen auf. Isaac Clarke bleibt kaum Zeit, Luft zu holen. Dies liegt nicht an den unendlichen Weiten des Weltraumes, viel mehr an den Dingen, die mit ihm angestellt wurden: Der Protagonist erwacht in einer Raumstation, die den Saturn umkreist, und muss sich einer neuen Terrorwelle der blutdurstigen Wesen stellen. Die Necromorphs rauben Isaac den Atem, aber auch dem Spieler selbst, denn in den ersten Spielminuten wird dieser wahrhaft dazu gezwungen, durch die mehr oder weniger weiten Durchgänge der Station zu rennen, damit Isaac den Angreifern nicht zum Opfer fällt. Ist dieser Überfall nicht schon Schock genug, wird dem Spieler auch noch jegliche Möglichkeit genommen, sich zu wehren: Isaac Clarke steckt in einer Zwangsjacke. Ihr ahnt es schon und liegt völlig richtig. Isaac ist gebrochen und aufgewühlt wie nie zuvor.

deadspace2_gc2

 Isaac Clarke ist zurück, die arme Sau!

Wenn Isaac jedoch seine beengende Jacke abgelegt hat, geht es richtig los. Einige Erkundungen und dann habt ihr ihn endlich: den durchschlagenden Plasmacutter. Aber nicht nur das, mit dem nötigen Kleingeld und - später mit dem entsprechenden Schema - wartet einige Bildschirme weiter ein Shop auf euch. Und in diesem Shop  findet ihr ihn: euren Anzug. Hineingeschlüpft und sobald sich der Helm um Isaac's Kopf schließt ist die Spannung dem Zerreißen nahe. Die Entwickler haben es wieder grandios hinbekommen, dem Spieler das Gewohnte zu geben und doch wieder zu überraschen.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE