PlayNation Test Zentia

Zentia - Zentia im Test: Mehr als ein Grinder?

Von Redaktion - Test vom 09.01.2011 - 11:01 Uhr
Zentia Screenshot

Mit Zentia erscheint, nach so manchen Veröffentlichungen, ein weiteres Online-Rollenspiel aus dem Hause des chinesischen Entwicklers ChangYou. Genügend Erfahrung mit der Materie sollte aus diesem Grunde bei dem zuständigen Team mit Sicherheit vorhanden sein. Ob diese jedoch genügt, um ein tolles Spiel auf den Markt zu bringen und mit diesem auch die Massen in Europa zu verzaubern, gilt es zu klären. Eine Antwort bietet der Artikel unseres Redakteurs Lars Werner, der Zentia ausgiebig getestet hat.

Von den Lords zerrissen ...

Als solide Grundlage besitzt Zentia natürlich eine ausgereifte Geschichte. Diese rückt beim Spielen allerdings eher in den Hintergrund. Der alten Legende zufolge beginnt Zentias Geschichte mit den drei Ur-Lords Demonor, Motralor und Supremor. Diese lebten Jahrtausende lang gemeinsam in  einer Zeit der Harmonie im Einklang. Eine solch lange Periode des puren Friedens hält aber bekanntlich meist nicht ewig - und schon gar nicht in einem MMORPG. So gerieten die drei Meister in einen Streit. Schließlich schaffte es Demonor, der Herr der Dämonen, die Macht an sich zu reißen und brach die 81 Siegel, welche es ihm erlaubten, seine dämonischen Helfer in die Welt der Sterblichen zu entsenden. Eine verheerende Schlacht entbrannte und, wie zu erwarten, gewann Demonor. Fortan galt er als Herrscher über Pflanzen, Menschen und Tiere. In einem Akt der Verzweiflung entsandte man zweiundzwanzig mutige Sterbliche, um gegen das Böse anzutreten. An dieser Stelle greift der Spieler endlich in das Geschehen ein und muss sich beweisen.
zen-concept-art2-900x700

Zentia: Viele Charaktere - dennoch wenig Individualität!

Nichts als Eintönigkeit

Die Charaktererstellung des MMORPGs der chinesischen Macher fällt leider ziemlich mager aus. Zu Anfang kann sich der Spieler zwischen der Feuer- und der Wasserfraktion entscheiden. Daraufhin erscheint eine Auswahl an 22 vorgefertigten Charakteren zwischen welchen der Spieler wählt. Dabei reicht der Umfang an unterschiedlichen Looks vom kauzigen alten Mann bis hin zum Jungspund, die sich jedoch fast alle ähnlich sehen.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE