PlayNation Test Fable 3

Fable 3 - Fabelhaft oder grauenhaft? Fable 3 im Test!

Von Redaktion - Test vom 30.10.2010 - 13:12 Uhr
Fable 3 Screenshot

Wir kennen Peter Molyneux. Immer wieder verspricht er großartiges von seinen Spielen, letztendlich stimmt am Ende jedoch nur die Hälfte davon. Mit Fable 3 bringt er zusammen mit seinen Lionhead Studios die zweite Fortsetzung des Action-Rollenspiels rund um die Fantasywelt Albion. Aber genau dieser geht es in den Stunden im Spiel nicht gut. Warum die Stadt am Abgrund liegt, wie sich Fable 3 mit den neuen Veränderungen spielt und ob es in die Kiste „Xbox 360 Exklusivhit“ kommt, erfahrt ihr in unserem vierseitigen Test!

 

Lauf Hühnchen, lauf!


Wie bereits erwähnt liegt Albion am Abgrund. Damit meinen wir nicht etwa eine Klippe oder ein Kraterloch, sondern politisch am Abgrund. Dies wird auch schon im tragischen, zugleich aber auch irgendwie humorvollen Introvideo von Fable 3 klar. Zwei Minuten lang verfolgen wir ein Huhn wie es versucht, seinem Henker, dem Koch, aus den Fängen zu entkommen. Das tapfere Vieh schlägt sich auch wirklich gut, springt sogar einmal aus dem Topf des Kochs, wird jedoch dann auf den Straßen von Albion gestellt und erschossen. Bereits das Introvideo gibt euch einen tollen Überblick, was gerade im „neuen“ Albion vor sich geht.


Die Straßen werden von Soldaten des Militärs Tag und Nacht überwacht. Menschen werden unterdrückt und in ihren Häusern eingesperrt, Kinder müssen in den Fabriken schwere Arbeit leisten und die Geschäfte Albion's stehen kurz vor dem finanziellen Ruin. Schuld an dieser ganzen Miesere ist der neue König: König Logan, einer der Söhne des Helden aus dem zweiten Teil von Fable.

 

TGS_05


Gott sei dank gibt es in den Weiten von Albion, genauer gesagt in Bowerstone auch den zweiten Sohn. Und dieser ist gewillt, eine Veränderung in Albion einkehren zu lassen, genauso wie sein Vater vor 50 Jahren. Doch leider trifft es auch unseren Hauptcharakter eines Tages in Bowerstone, wo er bis dato ein behütetes und einigermaßen ruhiges Leben geführt hat. König Logan lässt seine Lebensgefährtin wegen Hochverrats des Könighauses verhaften. Ein Schock, welcher die Hutschnurr des Prinzen endgültig platzen lässt. In der Hauptstory von Fable 3 dreht sich alles darum, seinen Bruder vom Königsthron zu stürzen um die Stadt Albion vor dem fast schon sicher geglaubten Aus zu bewahren und die eigene Geliebte wieder zurück nach Bowerstone zu befreien.


All hail the King


Wie in einem Rollenspiel typisch bekommen wir in Fable 3 auch zwei Handlungsmöglichkeiten vor die Nase gesetzt. Entweder folgen wir Stur der Haupthandlung oder wir vergnügen uns mit zahlreichen Nebenmission in und rund um Albion. Hier müssen wir beispielsweise entlaufene Hühner im Hühnerkostüm wieder einfangen, eine verschollene Prinzessin aus deiner Höhle befreien oder aber auch Beziehungen mit ihnen eingehen. Die Nebenmissionen von Fable 3 sind sehr abwechslungsreich gestaltet, da es ein Mix aus „such, bring, zerstör und überzeug“-Missionen sind.

 

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL