PlayNation Test Crazy Tao

Crazy Tao - Test: Verrückte Welt ohne jegliche Innovation!

Von Redaktion - Test vom 27.05.2010 - 15:57 Uhr
Crazy Tao Screenshot

Von den Anfängen der Menschheit, über eine intensive Liebesbeziehung, bis hin zur Abspaltung der bösen Menschen, bietet das kostenlose MMORPG Crazy Tao eine kompakte und zugleich fesselnde Geschichte. Ob das Spiel ebenfalls was taugt, verraten wir euch in unserem Test zum Onlinegame!

Auch in Crazy Tao fängt man wie gewohnt mit der Charaktererschaffung an. Mit dem Krieger und dem Magier stehen zwei bekannte Klassen zur Verfügung. Weiterhin kann man zwischen einem Jungen, einem Mädchen, einem Mann und einer Frau als Spielfigur wählen, die sich nur im Aussehen unterscheiden. Trotz dieser sechs Alternativen, zeigt sich das MMORPG hier eindeutig nicht von seiner besten Seite, denn zwei Klassen bieten kaum Vielfalt und Individualität. Wir entscheiden uns für den Mann und als Klasse nehmen wir den Krieger. Jetzt wird dem Charakter noch einen Namen gegeben und wir können starten.

33789002
Nicht nur grafisch kann Crazy Tao nicht mithalten!

Vielfalt sieht anders aus!
Nach der Erschaffung unseres Helden finden wir uns in einer sehr großen und unübersichtlichen Welt wieder. Nirgends empfängt uns ein Tutorial, sondern wir bekommen lediglich den Hinweis, dass ein NPC auf uns wartet. Diesen finden wir anhand der Koordinaten, wobei diese nicht allzu gut gekennzeichnet sind. Angekommen beim NPC, verweist der uns erst einmal an einen Mentor. Dieser meldet sich nach geschlagenen fünf Minuten auf russisch. Da wir diese Sprache nicht beherrschen, versuchen wir uns alleine weiterzuhelfen, doch nirgends findet man Anweisungen. Die Erlösung kommt, als wir unser Inventar öffnen, denn dort befindet sich ein so genanntes Krieger-Anfänger-Buch. Dieses schickt uns wieder zu dem NPC, den wir schon gefunden hatten. Jetzt erhalten wir den Hinweis, dass wir nun Monster jagen können, was wir uns nicht zweimal sagen lassen und der Bitte sofort nachgehen.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE