Von Cynthia Weißflog | News vom 31.08.2017 - 17:25 Uhr - Kommentieren
Mittelerde: Schatten des Krieges Screenshot

Schon bald erwartet euch mit Mittelerde: Schatten des Krieges die epische Fortsetzung des Action-Adventures aus dem Hause Monolith Productions. Mit dem Nachfolger von Mittelerde: Mordors Schatten wollen die Entwickler ein innovativeres und einzigartiges Gameplay ermöglichen, das dem ersten Teil in nichts nachsteht. Im Gegenteil: Man strebt sogar ein weitaus detaillierteres, umfangreicheres und persönlicheres Spielerlebnis um die Geschichte von Waldläufer Talion und dem Elbengeist Celebrimbor an. Ob der erste Eindruck, den wir im Rahmen der diesjährigen gamescom in Form von einigen Spielminuten erhalten haben, den genannten Zielen bereits gerecht werden konnte, erfahrt ihr in der folgenden Vorschau.

Auf der gamescom 2017 haben wir viele neue Informationen und Einblicke zu dem von Monolith Productions entwickelten Action-Adventure Mittelerde: Schatten des Krieges erhalten. Publisher Warner Bros. hat sich dabei auch ausführlich zu den vielen neuen Features und Möglichkeiten geäußert, die euch im zweiten Teil der Mittelerde-Reihe erwarten und euer Gameplay-Erlebnis zu einer einzigartigen und individuellen Erfahrung in der offenen Spielwelt machen sollen.

Die Geschichte dreht sich dabei erneut um den Waldläufer Talion, der nach wie vor mit dem Geist des Elbenschmieds Celebrimbor verbunden ist und auf dessen übernatürlichen Kräfte der Schattenwelt zurückgreifen kann. Zeitlich befinden wir uns nach den Ereignissen des ersten Teils und weiterhin zwischen den Begebenheiten von Der Hobbit und Der Herr der Ringe. Celebrimbor hat einen neuen Ring der Macht erschaffen, um sich an Saurons Verrat zu rächen und selbst zu neuer Macht zu gelangen. Talion unterstützt diesen dabei, aber lediglich um eine Zerstörung und Eroberung Mittelerdes durch Sauron zu verhindern. Dafür wird jedoch eine starke und ausreichend große Ork-Armee von Nöten sein, die zusammenzustellen eure Aufgabe sein wird. Während eurer Reise sollen dabei auch erneute Begegnungen mit alten Charakteren und Wesen aus dem Mittelerde-Universum erfolgen, die mehr oder weniger an jene aus Büchern und Filmen erinnern und Hardcore-Mittelerde-Fans entweder sehr glücklich oder auch ausgesprochen unzufrieden machen können.

Mehr Skills, mehr Stämme, mehr Möglichkeiten

Um überhaupt an eure Ziele zu gelangen und in den zahlreichen Kämpfen und Eroberungen einen Sieg zu erringen, erfordert der neue Mittelerde-Teil mehr Strategie, Taktik und Organisation. Denn das Spiel ist um einiges umfangreicher als sein Vorgänger und hat deshalb unter anderem einen deutlich erweiterten Fähigkeitenbaum vorzuweisen, den es bewusst und geschickt zu nutzen gilt. Denn hier könnt ihr unter anderem Fähigkeiten freischalten, die euch neue wichtige Tötungs- und Schleichmöglichkeiten eröffnen, aber auch jene, die euch das Reiten von Drachen oder das direkte Unterwerfen verschiedener Kreaturen ermöglichen und euch als Diener in ausgesprochen anspruchsvollen Kämpfen tatkräftig zur Seite stehen können - und in manchen Fällen sogar müssen. Hierbei gibt es jedoch auch die Möglichkeit einen ständigen persönlichen Beschützer herbeizurufen, den ihr bereits vorab als solchen rekrutiert und ausgewählt habt. Dementsprechend wird es auch wesentlich mehr Optionen für Rüstungen und Waffen geben, die ihr verbessern und entsprechend anpassen könnt und euch im Kampf ebenso angemessen unterstützen.

Neben einigen Boss-Gegnern werden eure Feinde dabei zum Großteil aus Orks bestehen, die sich in einer Vielzahl von Stämmen innerhalb von Forts zusammengefunden und allesamt unterschiedliche Stärken und Schwächen aufzuweisen haben. Diesen werdet ihr auf unterschiedliche Weise gegenübertreten müssen, um euch Außenposten und damit auch Schnellreisepunkte zu sichern, bestenfalls eure Ehre zu retten und selbstverständlich um eure eigene Armee zu vergrößern.

Empfehlen Tweet absetzen Google Plus

Seiten-Auswahl

Mittelerde: Schatten des Krieges
  • Mittelerde: Schatten des Krieges

  • Entwickler: Monolith Productions
  • Publisher: Warner Bros.
  • Genre: Action-Adventure
  • Status: Keine Angabe
  • Altersfreigabe: Keine Angabe
  • Release
  • PS4: 10.10.2017
  • XONE: 10.10.2017
  • PC: 10.10.2017
Star
Bewerte Mittelerde: Schatten des Krieges mit deiner Note. Dabei wertest du von Note 1 bis 5, während 5 die beste Wertung ist. Insgesamt haben 3 Spieler eine Wertung von 5/5 abgegeben. 1 2 3 4 5
Kaufen Alle Infos

Games bewerten

  • PUBG Survival 4/5
  • Call of Duty WW2 Shooter 3/5
  • Friday the 13th: The Game Survival-Horror 4/5