PlayNation Vorschau The Last of Us

The Last of Us - Mit Joel und Elli durch die Pilzhölle

Von Tobias Fulk - Vorschau vom 10.02.2012 - 13:13 Uhr
The Last of Us Screenshot

Mit The Last of Us kündigte Sony Computer Entertainment in Zusammenarbeit mit Uncharted-Entwickler Naughty Dog während der Video Game Awards 2011 einen neuen PS3-Exklusivtitel an. Schon nach dem ersten Trailer war klar, dass es sich hierbei wohl um den nächsten Referenztitel der Sony-Heimkonsole handeln würde. Nach und nach geben die Macher von Nathan Drake's „Uncharted“ seither mehr Details bekannt. Wir haben uns diesen angenommen und verraten Euch, was Ihr von The Last of Us erwarten dürft.

 

Mit Joel und Ellie durch die Hölle Boston's

In The Last of Us schlüpft der Spieler in die Rolle von Joel, welcher zusammen mit seiner Tochter Ellie maßgeblich vom Regen in die Traufe geriet. Das kalifornische Entwicklerstudio Naughty Dog möchte mit der Story von The Last of Us eine Art „Untergangsstimmung“ verbreiten. Das Spiel startet nach einem verheerenden Hirnpilz-Ausbruch. Keiner weiß zu Beginn, was genau passiert ist und vor allem warum. Diesen Plot möchte das Uncharted-Studio auch lange unaufgedeckt lassen, da der Titel so um einiges spannender und interessanter wird. Das Hauptaugenmerk wird vor allem auf die Vater-Tochter-Beziehung zwischen Joel und Elli gelegt. Joel, ein 40-jähriger, muskulös gebauter Typ, welcher, ganz anders als Nathan Drake, Tag  für Tag ums Überleben kämpft. Sein Hauptaugenmerk liegt vor allem darauf, seine Tochter Elli zu schützen. Warum, wieso und vor allem weshalb eine so intensive Beziehung zwischen den beiden Hauptcharakteren besteht, will man aus Spoilergefahr jetzt noch nicht preisgeben. Laut Naughty Dog wird die Geschichte zwischen Joel und Elli einen Großteil des Spiels ausmachen.

Joel und Elli alleine in einer verlassenen Metropole

Wenig Action, mehr Emotionen

In einem kürzlich abgehaltenen Interview gab ein Entwickler von Naughty Dog bekannt, dass man mit The Last of Us „die Branche revolutionieren möchte“. Dies könnte dem Sony-Entwickler durchaus gelingen. Der Fokus liegt ganz klar auf einer dichten, emotionalen Atmosphäre. Es werden wenig Musik und auch wenig Action in den cineastischen Zwischensequenzen geboten. Dafür hat jeder einzelne Charakter im Spiel eine eigene Persönlichkeit. Joel, der für seine Tochter kämpfende Vater. Elli, die unscheinbare Tochter mit großem Willen – nur ein Beispiel für den Tiefgang der Charakter-Persönlichkeiten.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu Battlefield 5

LESE JETZTBattlefield 5 - Neuer Teil wird über Koop-Modus verfügen