PlayNation Vorschau The Darkness II

The Darkness II - Vorschau: Der Tod kommt auf dem Jahrmarkt

Von Redaktion - Vorschau vom 19.08.2011 - 13:49 Uhr
The Darkness II Screenshot

Als 2K Games erstmals The Darkness präsentierte, war ich von dem außergewöhnlichen Konzept und den neuartigen Dämonen-Tentakeln auf den Schultern von Protagonist Jackie maßlos begeistert. Die Umsetzung allerdings lies zu wünschen übrig und nutzte nicht das volle Potenzial der Geschichte. Nun haben wir einen Blick auf The Darkness 2 werfen können und verraten euch, wieso der Nachfolger das Zeug zum Krachertitel hat.

In einer natürlich dunklen Halle haben wir uns, zusammen mit einigen Entwicklern und natürlich auch Pressekollegen, eine ganze Mission zu The Darkness 2 ansehen dürfen.

Zu Anfang finden wir uns am Eingang eines verlassenen Jahrmarktes wieder und kriegen noch schnell einige Fakten an den Kopf geschleudert. So befinden wir uns relativ spät im Storyverlauf und ein hohes Tier der Bruderschaft hat versucht uns umzubringen. Die Bruderschaft stellt unsere Gegnerfraktion da und ist dem ein oder anderen sicherlich noch ein Begriff aus dem Vorgängerspiel. Wie gewohnt, versuchen sie uns das Leben schwer zu machen und geben alles, um uns und unsere Tentakel des Bösen zu eliminieren.

Bloody Carnival

Nun aber zurück zur eigentlichen Mission: Der Mann, der uns töten wollte heißt Viktor und befindet sich, zusammen mit seinen Schergen auf dem verlassenen Jahrmarkt. Grund genug für uns eine Eintrittskarte in die Hölle zu kaufen und uns auf die Suche nach dem Dreckssack zu begeben. Anders als im ersten Teil erstrahlt die Umgebung in einem Comic-Look, der stark zur düsteren Atmosphäre des Spiels beiträgt. Unser Protagonist Jackie ist natürlich noch immer von der namensgebenden Dunkelhet befallen und die Schergen der Bruderschaft versuchen noch immer uns deswegen zu töten.

 
Diesmal haben die Handlanger allerdings ein paar richtig fiese Tricks auf Lager und machen uns das Leben schwerer denn je. So können wir unsere dunklen Kräfte nur im Schutz von Schatten und Dunkelheit einsetzen, da wir im Tageslicht nicht nur unsere Dämonen-Tentakel verlieren, sondern auch jegliche andere Fähigkeiten. Die Bösewichte wissen dies mittlerweile und kommen teilweise in ganzen Rudeln, mit Hochleistungsscheinwerfern auf dem Rücken geschnallt, auf uns zu gelaufen.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu Call of Duty: Black Ops 4

LESE JETZTCall of Duty: Black Ops 4 - Verabschiedet sich Activision vom Season Pass?