PlayNation Vorschau LittleBigPlanet 2

LittleBigPlanet 2 - Vorschau: Die Sackboys erobern die PlayStation!

Von Redaktion - Vorschau vom 11.09.2010 - 10:10 Uhr
LittleBigPlanet 2 Screenshot

Die kleinen lustigen Sackboys sind zurück. Mit LittleBigPlanet 2 erscheint der Nachfolger des preisgekrönten LittleBigPlanet, welcher zu einem der beliebtesten Playstation 3 Titel wurde. Doch im zweiten Teil erwartet euch wesentlich mehr, als nur ein Level abzulaufen. Unter anderem sind weitere mögliche Genres in das Spiel intigriert worden und auch Move-Support ist bei manchem anfänglichen Level mit an Bord. Doch unsere Preview verrät euch dies alles im Einzelnen, also nichts wie los. 

Larry da Vinci

Nachdem unser fleißiger Sackboy die böse Gefahr aus LitteBigPlanet 1 souverän bewältigt hat, endlich einmal entspannen kann und nicht mehr durch aufregenden Level laufen muss, passiert es. Unser Sackboy wird von einem riesigen Ungetüm aufgesaugt. Ja, richtig, gesaugt, denn das Ungetüm wird „Der Sauger“ genannt. Nach einiger Zeit jedoch, kommt Larry da Vinci (angelehnt an Leonardo da Vinci) und rettet uns aus dem Staubsauger. Da Vinci hat gegen den Sauger eine ganze Armee aufgestellt, genannt „Allianz“, damit das Ungetüm wieder verschwindet und nicht mehr alles zerstört. Nun ist es unsere Aufgabe der Allianz bei dieser unterhaltsamen Aufgabe zu helfen.

Die meisten Änderungen im ganzen Spiel wird man beim Editor finden. Hier bietet Molecole Media euch einen ganzen Satz an Neuerungen. Zum einen wären da zum Beispiel die Sackbots. Diese Roboter sind einfache Objekte, welche eurem Belieben nach eingestellt und verändert werden können, um so einfach KI-Akteure zu erstellen, ob gut gesinnt oder als feindliche Killermaschine, euren Vorstellungen sind kaum Grenzen gesetzt.


Doch auch das Objekte bauen an sich soll sich stark vereinfacht haben, obwohl dem Spieler nun sehr viel mehr Möglichkeiten geboten werden. Bei LittleBigPlanet 1 musste man noch einige Zeit damit verbringen, Motoren, Schalter und kleinere Dinge an das eigene Objekt anzubringen, was sich auf Dauer als Zeit- und Nervenraubend herausstellt. Dies möchte der britische Entwickler Media Molecule im zweiten Teil etwas einfacherer, dafür aber umfangreicher gestalten. Denn nun gibt es zumeist vorgefertigte MiniKits, mit denen sich, mit ein paar Einstellungen, die verschiedensten Dinge schnell und einfach erschaffen lassen, dabei aber einen noch enormeren Umfang bieten wollen.
 

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

News zu Far Cry 5

LESE JETZTFar Cry 5 - Fische sind ein Jemand und kein Etwas