PlayNation Vorschau Star Trek Online

Star Trek Online - Die unendlichen Weiten im Preview

Von Redaktion - Vorschau vom 26.01.2010 - 18:35 Uhr
Star Trek Online Screenshot

Cryptics neustes Werk Star Trek Online kehrt in unser Sonnensystem ein und es ist uns gelungen, für euch einen Blick in die Beta zu werfen. Auf den Spuren von James Tiberius Kirk begeben wir uns in die Schlacht, denn das Star Trek Universum verspricht eine Menge Action und reichlich Content. Ob das fast schon gestorbene Projekt vom ursprünglichen Entwickler Perpetual Entertainment zu Recht wiederbelebt wurde, lest ihr in unserem folgenden Preview. Auf geht's in die unendlichen Weiten des Universums und zwar an die Orte, die ein Mensch noch nie zuvor gesehen hat.

Wissenswertes

Wir erinnern uns: Das Entwicklerstudio Perpetual Entertainment verkündete im Juli 2008 die Einstellung des Projektes Star Trek Online (STO). Kurz darauf entschloss sich Cryptic, das Projekt aufzukaufen und entwickelte fortan STO weiter. Seit Oktober 2009 durften bereits einige Auserwählte in der Closed Beta das Star Trek Universum unsicher machen. Am 5. Februar ist es dann  endlich soweit und Star Trek Online startet in Europa. Laut Cryptic wird das Spiel, bis auf die Sprachausgabe, komplett in Deutsch sein. Bei der Sprachausgabe müssen wir uns mit deutschen Untertiteln begnügen, was wir so schon aus Champions Online kennen. Die monatlichen Gebühren belaufen sich auf 12,99 € mit den üblichen Vergünstigungen für drei oder sechs Monate.

Zeitlich gesehen ist die Story von Star Trek Online 30 Jahre nach dem letzten Star Trek Film Nemesis angesiedelt. Bisher könnt ihr euch nur für die Sternenflotte oder das klingonische Imperium entscheiden, weitere Fraktionen sind aber bereits in Arbeit. Wir entschieden uns in der Beta für die Sternenflotte und hatten die Möglichkeit zwischen einem Ingenieur, einem Wissenschafts- oder taktischem Offizier zu wählen. Danach könnt ihr euch für eine Rasse entscheiden. Hier könnt ihr bisher zwischen Vulkaniern, Menschen, Andorianern, Trill, Bajoranern, Betazoiden, Bolianern, Saurianern und Benziten aussuchen. Selbstverständlich hat jede Rasse ihre eigenen Fähigkeiten. Individuell könnt ihr eurem Charakter noch zusätzlich weitere Besonderheiten zuteilen. Es folgt der übliche Feinschliff der Spielfigur, den Cryptic, wie auch schon in Champions Online zu sehen war, ziemlich perfektioniert hat. Hier bleiben wenige Wünsche offen und man kann aus der vollen Palette der Möglichkeiten zur Generierung seines Charakters wählen. Sogar die Haltung eurer Spielfigur ist einstellbar und wenn ihr eine eigene Rasse kreieren wollt, ist auch dies in Star Trek Online möglich. Was Cryptic  mit seiner Charaktererschaffung zurzeit auf den Markt bringt, ist einfach nicht zu toppen.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu Netflix

LESE JETZTNetflix - Hier sind die ersten Serien und Filme im Juni