PlayNation Artikel Hardware

Hardware - Razer Goliathus Chroma und Goliathus Chroma Extended im Test

Von Patrik Hasberg - Artikel vom 14.05.2018 - 15:13 Uhr
Hardware Screenshot

Die Bedeutung eines guten Gaming-Mauspads wird von vielen Spielern unterschützt. Dabei kann ein qualitativ hochwertiges Mauspads nicht nur den Komfort, sondern auch die Präzision der Mausbewegungen deutlich erhöhen. Die richtige Wahl einer geeigneten Unterlage ist dabei allerdings gar nicht so einfach. Schließlich gibt es mittlerweile unzählige Varianten auf dem Markt. Wir haben uns Razers neuestes Gaming-Maus-Mat mit integrierter RGB-Beleuchtung angeschaut und verraten euch, für wen sich der Kauf lohnt.

Mit der Goliathus Chroma sowie der Goliathus Chroma Extended RGB-Maus-Mat hat Razer sein Sortiment erweitert und bietet seine Gaming-Maus-Mats der Serie Goliathus nun samt mehrfarbiger LED-Beleuchtung an.

Während die Razer Goliathus Chroma mit rund 40 Euro zu Buche schlägt und 355 x 255 x 3 Millimeter misst, kostet die Razer Goliathus Chroma Extended rund 60 Euro und verfügt über die Abmessungen 920 x 294 x 3. In der XXL-Version könnt ihr neben eurer Maus auch eurer Tastatur eine rutschfeste Unterlage bieten, damit in hitzigen Gefechten nichts verrutscht. Schließlich befindet sich auf der Rückseite beider Maus-Mats eine rutschfeste Gummibeschichtung.

Beide Maus-Mats verfügen über eine mikrotexturierte Stoffoberfläche, die mit sämtlichen Sensor- und Laser-Mäusen kompatibel ist. Dabei ist die Oberseite wasserabweisend, wodurch diese schnell und einfach zu reinigen ist. Die Maus-Mats werden mittels eines stoffummantelten USB-Kabels mit einer Länge von 2,1 Metern mit dem PC verbunden.

Wir haben von Razer als Testmuster die Goliathus Chroma Maus-Mat in der kleineren Variante zur Verfügung gestellt bekommen und diese in Kombination mit der Razer Naga Trinity über mehrere Wochen getestet.

Razers Stoffunterlage Goliathus Chroma mit RGB-Effekten.

Synchronisierung der Beleuchtung dank Chroma Studio

Genau wie bei anderen Razer-Produkten steht euch auch für die Goliathus Chroma Maus-Mat die Razer Synapse Software zur Verfügung. Diese erkennt all eure Razer-Peripherie und zeigt wie in unserem Fall neben der RGB-fähigen Unterlage die Gaming-Maus Razer Naga Trinity an.

Razer Goliathus Chroma bei Amazon kaufen!

Hardware Hardware Razer Naga Trinity - Eine Maus für alle Fälle

Mit einem Mausklick auf die Naga Trinity können verschiedene Einstellungen vorgenommen werden. Unter dem Menüpunkt „Kalibrierung“ steht uns die Möglichkeit der Oberflächenkalibrierung des Mauspads zur Verfügung. Dadurch könnt ihr eure Peripherie individuell auf eure Vorlieben abstimmen.

Weiterhin lassen sich die Abtastrate bzw. die Frequenz der Datenaktualisierung für die Maus einstellen oder schnelle Effekte für die Beleuchtung auswählen. Dabei handelt es sich um Voreinstellungen, die im Profil eines Geräts gespeichert und mit anderen Geräten mit Razer Chroma-Unterstützung synchronisiert werden können. Bei unserer Naga Trinity lassen sich insgesamt bis zu vier unterschiedliche Profile speichern. Diese können zudem exportiert und somit ganz einfach auf einen anderen PC übertragen werden.

Im Chroma Studio erwarten euch erweiterte Beleuchtungs-Effekte. Hier könnt ihr die Beleuchtung in mehreren Effektschichten bis ins kleinste Detail anpassen. Besitzt ihr mehrere Razer-Produkte, könnt ihr diese untereinander synchronisieren. Durch dieses Feature erstrahlt nicht nur unsere Razer Naga Trinity in Blau, sondern auch die Goliathus Chroma.

Ihr habt dabei die Wahl zwischen verschiedenen Effekten wie Atmung, Feuer oder Sternenfunkeln. Die Beleuchtung der zur Verfügung stehenden Geräte kann aber auch unabhängig voneinander gewählt werden. Außerdem lassen sich die verschiedenen Zonen der Naga Trinity in unterschiedlichen Farben beleuchten. So erstrahlen beispielsweise das Mauspad sowie das Mausrad der Naga Trinity in Blau, während das Razer-Logo auf unserem Naga in Rot erstrahlt. Im Chroma Studio lässt sich zudem die Schnelligkeit der Beleuchtungseffekte steuern - beispielshalber bei einem Farbwechsel.

Fazit

Das Razer Goliathus Chroma Maus-Mat macht in beiden Varianten einen guten und vor allem qualitativ hochwertigen Eindruck. Die Rückseite lässt die Unterlage zu jedem Zeitpunkt fest auf der jeweiligen Oberfläche aufliegen. Selbst bei sehr schnellen Shootern und einer glatten Oberfläche bewegt sich das Mauspad keinen Millimeter von der Stelle.

Die Oberseite ist weich, wasserabweisend und äußerst robust. Keine unserer getesteten Gaming-Mäuse hatte Probleme mit der Stoffoberfläche. Etwas störend ist lediglich der integrierte Kabelhalter an der Oberseite des Mauspads. Hier befinden sich zwei Klipps an denen das Kabel der Maus befestigt und dadurch geführt werden kann.

Bisher haben wir lediglich RGB-fähige Mauspads aus Hartplastik getestet. Die Stoffunterlage mit integrierter LED-Leiste am Rand macht durchaus einen ordentlich Eindruck und auf dem heimischen Schreibtisch sicherlich eine gute Figur. Für 40 bzw. 60 Euro lässt sich Razer die beleuchtbare Unterlage allerdings auch entsprechend teuer bezahlen. Für rund die Hälfe des Preises erhaltet ihr übrigens ähnliche Maus-Mats von Razer, nur eben ohne RGB-Effekte. Letztendlich ist es eine Frage des eigenen Geschmacks. Sollte eure Peripherie sowie schon RGB-fähig sein, lassen sich auch die beleuchtbaren Maus-Mats perfekt integrieren. Wer von RGB nichts wissen möchte, der greift hingegen besser zu einem einfachen Mauspad und investiert das so gesparte Geld in neue Hardware.

Hinweis: Dieser Beitrag ist keine bezahlte Werbung. Bei allen Links zu Amazon handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision - ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt.

KOMMENTARE

News zu Netflix

LESE JETZTNetflix - Hier sind die ersten Serien und Filme im Juni