PlayNation Artikel Hardware

Hardware - Razers bestes Mikrofon für Streamer und YouTuber

Von Patrik Hasberg - Artikel vom 15.04.2018 - 16:10 Uhr
Hardware Screenshot

Das Seiren Elite ist der Nachfolger des günstigeren Seiren X und stellt als jüngster Neuzugang in Razers Broadcaster-Lineup eine simple sowie geniale Plug-and-Play-Lösung für ambitionierte YouTuber und Streamer da. Auf Mixer, Verstärker oder Signalverstärker kann bei dem USB-Mikrofon verzichtet werden - auf sehr gute Sprachqualität hingegen nicht.

Das perfekte Setup

Das Geschäft mit passendem Zubehör für Streamer, YouTuber und Co. boomt. Egal ob ein tragbarer Green Screen für einen sauberen Hintergrund, ein dediziertes Stream Deck, um den technischen Ablauf innerhalb eines Livestreams zu vereinfachen oder beleuchtbare Hardware und Peripherie. Natürlich muss auch der eigene Rechner über ausreichend Leistung verfügen, der Monitor sollte Spiele in einer möglichst hohen Auflösung darstellen und die Webcam darf nur die Schokoladenseite eines Streamers aufnehmen.

Viel zu oft wird die Aufnahme der eigene Stimme aber vernachlässigt. Gerade für die anwesenden Zuschauer kann es eine wahre Belastungsprobe sein, wenn das Mikrofon regelmäßig ein nerviges Knacken von sich gibt und die Stimme des Streamers von einem permanenten Rauschen unterlegt ist. Doch gerade die Wahl des passenden Mikrofons zu einem halbwegs erschwinglichen Preis stellt viele Streamer und YouTuber oft vor eine große Herausforderung. Ist ein Mikrofon erst einmal angeschafft, muss dieses im Vorfeld zudem ordentlich konfiguriert und an die eigene Stimme angepasst werden. Wirklich kompliziert kann es für Laien werden, wenn sich für ein zusätzliches Soundinterface entschieden wird, das per XMR-Kabel an dem jeweiligen Kondensatormikrofon angeschlossen wird.

Was kann das Seiren Elite?

Der amerikanische Computerzubehör-Hersteller Razer wird für die meisten wohl eher durch Tastaturen, Mäuse und Headsets mit Fokus auf Gamer ein Begriff sein. Mit dem USB-Digitalmikrofon Razer Seiren bietet Razer bereits ein Modell an, das mit einer Aufnahmefähigkeit in Studioqualität beworben wird und zu Hause auf dem Schreibtisch Platz findet oder an einem zusätzlichen Mikrofonständer angebracht werden kann. Dabei liegt der Gedanke darin Game-Streamern oder YouTubern ein professionelles Digitalmikrofon zur Verfügung zu stellen, das leicht von zu Hause verwendet werden kann.

Hardware Hardware Komplett-PC-Revenge V15 von HI-TECH im Test

Den Gedanke hat Razer auch bei dem rund 110 Euro teuren Razer Seiren X sowie dem neuesten Produkt in der Familie, dem Razer Seiren Elite für rund 220 Euro verfolgt. Bei letzterem handelt es sich um ein USB Kondensator-Mikrofon mit integriertem Schockdämpfer und nierenförmiger Richtcharakteristik in einem Frequenzbereich von 20 Hz bis 20.000 Hz. Das Produkt richtet sich, wie der Preis es vermuten lässt, in erster Linie an professionelle Streamer und YouTuber, die aus ihrem Hobby einen Beruf gemacht haben oder zumindest recht ambitioniert an diesem Ziel arbeiten. Damit keine Störgeräusche von der Unterlage den Klang unterbrechen, ist das Mikrofon auf einem schwarzen Ständer aus Aluminium befestigt, der einen stabilen Eindruck vermittelt.

Auf der Unterseite des Mikrofons befinden sich ein Micro-USB-Anschluss sowie ein latenzfreier 3,5-mm-Anschluss für Kopfhörer um sich selber in Echtzeit zu hören. Das Razer Seiren Elite kann mithilfe des mitgelieferten drei Meter langen stoffummantelten USB-Kabels mit dem PC verbunden werden. Weiterhin kann hier mit einem Druckknopf ein Hochpass-Filter aktiviert werden, um niederfrequente  Störgeräusche wie Schritte, das Summen einer Klimaanlage oder das Surren des PCs zu reduzieren.

Auf der Vorderseite des Mikrofons befindet sich jeweils ein Drehregler für die Laustärkeanpassung sowie für den Gain. Mit letzterem lässt sich die Vorverstärkung des Mikrofons einstellen. Durch den unter den beiden Reglern angebrachten Knopf kann das Mikrofon stumm geschaltet werden. Leuchtet der Knopf rot, ist eure Stimme nicht zu hören. Leuchtet der Button hingegen grün, ist das Mikrofon aktiv und eure Stimme wird aufgenommen. Auf der Rückseite ist das Razer-Logo aus dünnen, schwarzen Linien gestaltet zu erkennen.

Ein überstülpbarer Popschutz bzw. Pop-Killer aus schwarzem Schaumstoff verhindert die durch zu starke Luftschwingungen beim Sprechen erzeugten Pop-Laute. Ein roter LED-Ring unterhalb des Popschutzes signalisiert euch, wenn ihr übersteuert und der Gain-Regler hinuntergedreht werden sollte.

Sprachqualität

Bei unserem Test konnte das Razer Seiren Elite direkt ohne jegliche Einstellung oder Konfiguration in Betrieb genommen werden. Umso überraschender ist das resultierende Ergebnis der Sprachqualität. Die aufgenommene Stimme hört sich bereits ohne zusätzliche Bearbeitung oder Effekte kräftig, klar und warm an. Störende Hintergrundgeräusche werden durch den integrierten Hochpass-Filter direkt beseitigt. In wenigen Sekunden lässt sich zudem der Gain an die eigenen Bedürfnisse sowie die Aufnahmeumgebung anpassen. Das nachfolgende Video haben wir komplett mit dem Seiren Elite vertont und dabei keinerlei Effekte auf die aufgenommene Stimme angewendet.

Fazit:

Insgesamt ist das Seiren Elite als jüngster Neuzugang in Razers Broadcaster-Lineup eine simple und geniale Plug-and-Play-Lösung für ambitionierte YouTuber und Streamer. Zwar ist das Mikrofon mit einem Preis von rund 220 Euro nicht ganz günstig, dafür benötigt ihr allerdings auch keinen Mixer, Verstärker oder Signalverstärker. Nachdem ihr das USB-Kabel mit eurem PC verbunden habt, könnt ihr direkt loslegen - aufwändige Konfiguration ist nicht nötig. Damit ist das Seiren Elite mit Abstand Razers bestes Mikrofon, das zudem sehr flexibel ist und sich vor allem auch für Reisen bestens eignet.

KOMMENTARE

News zu Cyberpunk 2077

LESE JETZTCyberpunk 2077 - "Wir haben große Hoffnungen"