Friday the 13th: The Game: Virtual Cabin ermöglicht erste interaktive Einblicke

23.09.2016 - 14:55

Welche Charaktere kann ich in Friday the 13th: The Game spielen? Wie viel Abwechslung bietet Gun Media bei den verschiedenen Versionen von Jason und seinen Waffen? Diese – und viele weitere – Fragen beantwortet die Virtual Cabin, die Fans des Horror-Multiplayers schon jetzt interaktiv die Hauptbestandteile des Games erkunden lässt.

Teilen Tweet Kommentieren
Geschrieben von Julia RotherDas PlayNation.de Team

Die Virtual Cabin ermöglicht Unterstützern der zwei Crowdfunding-Kampagnen bereits seit einiger Zeit erste interaktive Einblicke in die Welt von Friday the 13th: The Game. Es handelt sich hierbei um eine Blockhütte, wie sie später auch im Spiel zu finden sein wird. Euch erwartet allerdings kein Gameplay, vielmehr könnt ihr euch mit den verschiedenen Charakteren, zu nutzenden Objekten, Waffen und natürlich auch den unterschiedlichen Jasons vertraut machen.

Zudem dient die Virtual Cabin als interaktives Entwicklertagebuch, denn Gun Media spricht hier nicht nur durch ein Radio zu euch, sondern lässt euch auch an den verschiedenen Gametracks von Komponist Harry Manfredini teilhaben. Gedacht war das Ganze ursprünglich nur für Unterstützer der Kickstarter-Kampagne, bei der Fans die komplette Realisierung des Horror-Multiplayers absicherten, ihr könnt die interaktive Blockhütte aber auch noch im Nachhinein erwerben. Achtung: Obwohl das Game auch für Xbox One und PlayStation 4-Nutzer erhältlich sein wird, ist die Virtual Cabin nur für PC-Spieler begehbar.

Aber back to business: Was erwartet euch denn nun in der Virtual Cabin von Friday the 13th: The Game?

Die Betreuer

Die Betreuer von Camp Crystal Lake machen das Herzstück des Horrortitels aus. Mit verschiedenen Stärken ausgestattet, die ihnen entweder in der Interaktion miteinander oder auf der Flucht vor Jason helfen, wurden bisher neun potentielle Opfer von dem Entwickler enthüllt, einige haben auch wir euch bereits vorgestellt. Mit dabei sind natürlich die klassischen Stereotypen wie Bücherwurm, Sportler oder Rebell, ein Betreuer aber wurde ganz gezielt einem Kickstarter-Backer nachempfunden und soll so eher Dankbarkeit als Klischee symbolisieren.

Die Virtual Cabin vereint einige von ihnen bereits in einem Raum, wo sie – nichts Böses ahnend – um ein Feuer herumsitzen und von euch begutachtet werden können. Die Mannen von Gun Media sind noch kräftig am Werkeln und werden die restlichen Charaktere Stück für Stück in den folgenden Updates hinzufügen. Am Ende habt ihr die Wahl und könnt mit bis zu sechs weiteren Betreuern den Kampf – oder die Flucht nach vorne – gegen Serienmörder Jason Voorhees antreten.

Apropos:

Jason in all seiner Vielfalt

Um Abwechslung zu schaffen, versprach Gun Media im Vorfeld, dass der Spieler, der in dem asynchronen Multiplayer-Titel die Rolle des Massenmörders einnimmt, zwischen verschiedenen Skins auswählen kann. Drei legte Gun Media im Vorfeld fest, drei weitere konnten die Crowdfunding-Unterstützer bestimmen. Da Friday the 13th: The Game primär durch die entsprechende Filmreihe rund um Jason und seine Missetaten inspiriert wurde, orientieren sich auch die verschiedenen Skins des Mörders stark an den Filmen.

Ein spezielles Schmankerl gibt es außerdem: Tom Savini, der eigens für die Umsetzung der brutalen Todesszenen engagiert wurde und seine Fähigkeiten bereits in einem Motion-Capturing-Video zusammen mit Jason-Legende Kane Hodder unter Beweis stellte, kreierte auch einen ganz speziellen Jason eigens für die Fans – wie dieser aussehen wird, ist allerdings noch nicht bekannt. Auch in der Virtual Cabin könnt ihr erst einige der verschiedenen Jasons samt Beschreibung betrachten, aber die kommenden Updates werden diese Lücke in den nächsten Wochen schließen.

Seite zwei: Waffen, Objekte und Easter Eggs

Seitenauswahl

Nächste Seite

Friday the 13th: The Game: Concept Arts bringen Abwechslung für Jason und seine Opfer

Im Rahmen eines Updates zum Entwicklungsprozess von Friday the 13th: The Game, veröffentlichte Gun Media mehrere Concept Arts und Informationen zu den neuen Betreuern von Camp Crystal Lake. ...

Kommentare

Tipps