Gran Turismo Sport: Unsere ersten Eindrücke aus London

02.06.2016 - 15:59

Nicht wenige Rennspiele konnten über die letzten Jahre so viel Aufmerksamkeit erreichen, wie es Gran Turismo vom Entwicklerstudio Polyphony Digital geschafft hat. Was einst die unumstrittene Krone der Straßengefechte auf vier Rädern inne hatte, muss sich heute gegen große Namen wie Forza oder Project C.A.R.S. durchsetzen. Wir waren in London live bei der Enthüllung dabei und schauen auf den jüngsten Sprößling der GT-Familie - mit ganz viel eSport und noch mehr Benzin im Blut.

Teilen Tweet Kommentieren
Geschrieben von Pierre MagelDas PlayNation.de Team

Neuanfang. Weiterentwicklung. Die Zeichen der Zeit erkennen. Voller Fokus auf Rennsport. Unter diesen Punkten könnte man die Entwicklung von Gran Turismo Sport zusammenfassen. Das Entwicklerteam Polyphony Entertainment weiß um die Fangemeinde, um die starke Grundlage, die man sich aufbauen konnte, will aber neue Impulse setzen. Kernpunkt von Gran Turismo Sport wird der eSport - kaum ein Thema, das aktuell so einschlägt wie es der eSport derzeit mit Leichtigkeit zu meistern scheint. Wo Hallen gefüllt und Preisgelder in die Höhe getrieben werden, da lässt sich auch der Markt für Rennspiele erschließen - so die Philosophie hinter dem Spiel. Und das macht auch Sinn.

Gran Turismo Sport steckt nämlich tief in einer Zusammenarbeit mit der FIA - der Fédération Internationale de l’Automobile die den Dachverband des internationalen Automobilsports darstellt. Dank dieser Möglichkeit wird es offizielle Turniere innerhalb des Spiels geben, die wie echte Rennsaisons ablaufen und endgültig die Schnittstelle zwischen realem und digitalem Rennsport symbolisiert.

eSport? Echter Rennsport? Wie jetzt?

Mit der GT Academy hat Polyphony Digital schon vor einiger Zeit Einzigartiges geschafft: Wer in den virtuellen Rennen die erfolgreichsten Runden fahren und sich gegen die harte Konkurrenz durchsetzen konnte, der wurde zu einem richtigen Rennfahrer. Im echten Leben. Auf der echten Strecke. In einem echt schnellen Auto. Das Mastermind hinter Gran Turismo, Kazunori Yamauchi, ist selbst seit seinem halben Leben im Rennsport aktiv und lebt diese Leidenschaft wie sonst niemand. Daher ist es nicht verwunderlich, dass man sich nicht etwa mit der GT Academy zufrieden gibt, sondern sich in Gran Turismo Sport endgültig austobt. Hier wird es, ganz nach offiziellen Regeln der FIA, zwei große Meisterschaften im Jahr geben - den Nations Cup und den Herstellerpokal, an welchen insgesamt drei Jahre gearbeitet wurde. Wer diese für sich entscheiden kann, wird dann auf der großen Weihnachtsfeier der FIA seinen Pokal in die Lüfte reißen dürfen. Neben Formel 1-Weltmeistern und anderen realen Champions. Gefahren wird dabei in den klassischen Autogruppen, die regulieren, dass nur gleichstarke Wagen gegeneinander fahren. Der Spieler hat dabei die Auswahl zwischen reellen Boliden und Fantasy-Autos, insgesamt gibt es davon 137 Super Premium Cars inklusive Cockpit-Ansicht. Alle Modelle wurden extra komplett neu überarbeitet, damit sie in den Stadtrennen, auf den echten Rennstrecken und den neu wieder im Spiel implementierten Rallye Tracks besonders gut zur Geltung kommen. Aktuell befinden sich 19 verschiedene Locations und 27 Layouts im Spiel.

Doch dem Team ist klar, dass nur ein verschwindend geringer Prozentsatz der Community eine Chance auf die vordersten Plätze besitzt. Damit das nicht in ausschweifender Demotivation endet, hat man sich dafür entschieden, ähnlich der Realität, auf viele Pokale während der Rennen zu setzen. So kann man sich als Spieler nicht nur auf nationaler Ebene diverse Rekorde abholen, sondern bekommt auch Auszeichnungen für faires Rennverhalten, eine saubere Kurventechnik und andere Errungenschaften abseits der eigentlichen Platzierung.

Reise-Bericht vom Nürburgring

Unser YouTuber-Partner "MafuyuX" war für euch zudem beim offiziellen Event am Nürburgring zu Gran Turismo Sport. Was er dort erlebt hat, zeigt er in seinem Reise-Bericht.

Seitenauswahl

Nächste Seite

Gran Turismo Sport: Release des Rennspiels auf 2017 verschoben

Traurige Nachricht für alle Fans von Gran Turismo: Wie das Entwicklerstudio Polyphony Digital offiziell verkünden musste, wird man den angestrebten Release im November diesen Jahres nicht ...

Kommentare

Tipps