PlayNation Artikel DayZ

DayZ - Kontrollbesuch der Standalone-Version

Von Patrik Hasberg - Artikel vom 28.03.2014 - 15:14 Uhr
DayZ Screenshot

Noch in einer frühen Alpha-Version steckend und mit zahlreichen Fehlern behaftet, raten selbst die Jungs und Mädels von Bohemia von dem momentanen Kauf der Standalone-Fassung zu DayZ ab. Trotz Warnung sich hier eine unfertige Version zu kaufen und als Spiele-Tester zu fungieren, bevölkern mittlerweile bereits mehr als eine Million Spieler die riesige Insel Chernarus und liefern sich spannende Gefechte gegen andere Überlebende, die in dieser ganz speziellen Form wohl in keinem anderen Spiel zu finden sind. Da nimmt man auch gerne mal Netzwerk-Probleme, Lags, Performance-Einbrüche und noch nicht fertig ins Spiel eingebaute Features hin. Doch wie steht es um die Standalone-Variante zu DayZ und welche Features sollen in absehbarer Zeit noch in das Spiel implementiert werden? Wir haben uns informiert und dem Survival-Titel kräftig auf den Zahn gefühlt.

Bereits mehr als eine Million Spieler tummeln sich mittlerweile auf der riesigen, zombieverseuchten Insel Chernarus innerhalb der Standalone-Version zu dem Survival-Titel DayZ. Und das obwohl man seitens der Entwickler im Vorfeld bereits mehrfach darauf hingewiesen habe, dass ein momentaner Kauf noch nicht zu empfehlen sei. Schließlich befinde man sich noch in einer frühen Alpha, dementsprechend viele Fehler könnten das Spielgefühl beeinträchtigen. Abhalten ließen sich davon nur die wenigsten, obwohl DayZ, angesichts des frühen Entwicklungsstadiums, bei Steam bereits stolze 23 Euro kostet.

Dass das Entwicklerteam rund um Ideengeber und Projektleiter Dean „Rocket“ Hall allerdings mit Hochdruck an dem Titel arbeitet, ist nicht von der Hand zu weisen. Regelmäßig werden neue Inhalte integriert, Fehler behoben und an der Performance geschraubt. Denn besonders in den großen Städten gehen die FPS (Bilder pro Sekunde) in den Keller und lassen DayZ zu einer Ruckelpartie werden. Wir sind jedoch guter Dinge, dass man auch dieses Problem in nächster Zeit in den Griff bekommen wird. Schließlich litt die DayZ Mod zu ihrer Zeit an denselben Performance-Einbrüchen.

Für viele aber deutlich interessanter dürften die Features sein, die in naher Zukunft folgen sollen. Die Liste ist jedenfalls lang, ob sämtliche Ideen der Entwickler und der Community realisiert werden können, muss sich noch zeigen. Denn auch die Standalone-Version basiert, wie die Mod, auf der modifizierten ArmA 2-Engine und lässt sich in gewissen Punkten nur bedingt an die geforderten Erwartungen anpassen.

Survival-Elemente

Viele Spieler begreifen DayZ noch immer als reinen Multiplayer-Shooter wie beispielshalber Battlefield. Laut Hall soll sich DayZ allerdings mehr und mehr in Richtung PvE, also dem Kampf gegen die Umwelt, entwickeln. Das Überleben soll im Fokus stehen und den größten Faktor neben dem Kampf gegen andere Überlebende ausmachen. Während man im Moment noch relativ viel Loot (Ausrüstung) in Form von Nahrung und Waffen findet, möchte das Entwicklerteam nach und nach deutlich mehr Survival-Elemente in das Spiel einbauen.

Zur zweiten Seite: Regenwetter und die Konsquenzen

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

News zu The Witcher 3: Wild Hunt

LESE JETZTThe Witcher 3: Wild Hunt - Gerlat in jung und sexy

KOMMENTARE