PlayNation Artikel Guild Wars 2

Guild Wars 2 - Das Himmelspiraten-Event im Check

Von Redaktion - Special vom 01.07.2013 - 15:55 Uhr
Guild Wars 2 Screenshot Zur Bilder-Gallerie

ArenaNets Blockbuster-MMO Guild Wars 2 bekommt derzeit jede Menge frischen Content nachgeliefert. Nach Flamme und Frost konnten sich die Spieler zuletzt über das Drachengepolter-Event freuen, bei dem es so einiges in der Welt Tyria zu erleben gab. Mit den Himmelspiraten steht nun ein frisches Update ins Haus, das neben einem neuen Jumping-Puzzle auch einen Dungeon ins Spiel bringt, der es ordentlich in sich hat. Honeyball ist nicht nur Teil unseres Youtube-Netzwerks, sie ist auch ein riesiger Fan von Guild Wars 2 und hat sich letzte Woche die neuen Inhalte schon mal vorab für euch angeschaut und berichtet nun in ihrem Gastbeitrag bei uns darüber.

Die Himmelspiraten sind da!

Guild Wars 2 legte als MMO einen gewaltigen Start hin. Eine riesige Welt wartete darauf entdeckt zu werden und bietet auch heute immer wieder neue Events, Aufgaben und Dungeons. Selbst nach einhundertprozentiger Welterkundung wird das Online-Rollenspiel nie langweilig, denn es erscheint jeden Monat neuer Content, den es zu erkunden gilt. Die letzten Wochen durften wir uns über das Drachengepolter freuen, welches in einem fantastischen Fest in Löwenstein endete. Die Handelsstadt ist Dreh- und Angelpunkt in Guild Wars 2 und hat sich anlässlich des Events völlig verwandelt. Drachenstatuen, Flammen, Lichterschmuck und viele kleine Gimmicks schufen eine völlig neue Atmosphäre. Wir durften Drachen-Piñatas zerschlagen, holografische Monster jagen, Drachenbildnisse anzünden, beim Drachenball andere Mitspieler fertigmachen und jede Menge Items, Erfolge und Erlebnisse sammeln. Doch am Höhepunkt dieses Festes überschlugen sich die Ereignisse. Ein Mord bringt die Spieler auf die Fährte der Himmelspiraten und die Ermittlungen führen durch ganz Tyria, bis man endlich die Zuflucht der Piraten findet.

Ein neuer Dungeon!

Die Ätherklingen-Zuflucht wird wie alle Dungeons in Guild Wars 2 am besten mit einer Gruppe bestehend aus fünf Leuten betreten. Allerdings werden diesmal alle Spieler unter Maximallevel 80 hochgestuft, womit sich die neue Instanz auch als Anfänger bestreiten lässt. Denn ob Level 80 oder nicht: Schon die ersten Meter Unterwasser können einen das Leben kosten. Es gilt Minen zu umschiffen, Ätherklingen-Piraten auszuschalten und enge Passagen voller Fallen zu überwinden, um sich dann dem ersten ernst zunehmenden Gegner zu stellen. Frizz, so sein Name, lässt seine Maschinen und Golems für sich kämpfen, feuert mit einer Laserwand auf das Team und fordert dem Spieler einiges an Geschick ab. Hat man diesen Gegner überwunden, was für einige unerfahrene Gruppen schon eine kleine Herausforderung ist, rennt man in die nächsten Hinterhalte sowie Fallen und muss ein kleines Sprungrätsel überwinden. Aber schließlich gilt es hier, den Verantwortlichen für die kriminellen Aktivitäten während des so friedlichen Drachengepolter-Festes zu schnappen. Doch genau das wird besonders schwierig. Denn steht man endlich vor Mai Trin und ihrem ersten Maat Horrik, sind Taktik, Reflexe und ein paar gute Heiler erforderlich. Nur in Kombination mit den Angriffen von Horrik kann man Mia ihren Schild entziehen und hat man das endlich geschafft, regnet es Flächenangriffe vom Himmel, die sich gewaschen haben. Da kommt man ganz schön ins Schwitzen, wenn man den Kampf überleben möchte. Hier ist Können sowie Taktik gefragt. Und das alles möglichst schnell, damit man am Ende des Kampfes eine besondere Errungenschaft freischaltet. Denn wie bei jedem Event der lebendigen Geschichte von Guild Wars 2 gibt es auch zu diesem Abenteuer wieder jede menge Achievements freizuschalten, für die man am Ende sogar noch belohnt wird.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu Battlefield 5

LESE JETZTBattlefield 5 - Neuer Teil wird über Koop-Modus verfügen