PlayNation Artikel Tomb Raider

Tomb Raider - Lara trotzt der Zeit - Ein Rückblick

Von Patrik Hasberg - Special vom 15.03.2013 - 14:02 Uhr
Tomb Raider Screenshot

Braune Hotpants, die Haare zu einem Zopf zusammengebunden, in den Händen zwei Pistolen. Richtig, da kann es nur eine geben: Lara Croft. Archäologin, Abenteurerin und Extremsportlerin.

1994 erfand der britische Computerspiel-Entwickler Toby Gard eine Kultfigur in der Ära der Videospiele. Heute nach über 17 Jahren hat die weibliche Heldin kaum etwas von ihrem früheren Glanz und der Faszination verloren. Am 5. März 2013 wurde mit Tomb Raider ein Serien-Reboot veröffentlicht und Laras Entwicklung beleuchtet. Wie sich die Serie innerhalb von fast zwei Jahrzehnten gewandelt hat, lest ihr in unserem historischen Rückblick zu Tomb Raider.


Ausbildung und Werdegang

Lara Croft besitzt eine umfangreiche Biographie. Allerdings gibt es verschiedene Versionen ihrer Hintergrundgeschichte. So ist nicht genau klar, wann Lara genau geboren wurde. Fest steht der Februar zwischen 1967 und 1969. Als Aristokratin wurde sie in England, Wimbledon, Surrey, geboren. Ihre Eltern sind Lord Richard Henshingly Croft und Lady Amelia Croft. Schon früh begeisterte sich Lara mehr für die Archäologie als für das biedere und langweilige Leben einer britischen Adligen mit all den lästigen Pflichten. In frühen Jahren machte sie mit dem Familienfreund Werner von Croy verschiedene archäologische Reisen nach Kambodscha. Von ihrem 3. bis zu ihrem 21. Lebensjahr besuchte sie verschiedene Eliteschulen. Mit drei Jahren erhielt sie Privatunterricht, mit 11 ging sie auf die Wimbledon High School für Mädchen. Danach besuchte sie zwei Jahre die Gordonstoun Boarding School. Ihre schulische Ausbildung beendete sie mit 21 Jahren an der Swiss Finishing School.

Lara Croft machte während ihrer Entwicklung einige Veränderungen durch, gerade in grafischer Hinsicht hat sich seit dem ersten Tomb Raider sehr viel getan.


Der Tot ihrer Eltern

Schon früh zeigte sich in Lara ein großes sportliches Talent in den verschiedensten Sportarten wie Bogenschießen, Reiten, Bergsteigen oder Wassersport. Zudem entwickelte sie eine Leidenschaft zu allerhand Feuerwaffen, was in ihrer Schule allerdings nicht gerne gesehen wurde. Erst während ihrer Schulzeit in der Schweiz, in der sie sich Zutritt zum Schießplatz der schweizerischen Bundesarmee verschaffte, hatte sie die Möglichkeit, diese Leidenschaft weiter zu verfolgen, ihre Fähigkeiten zu vertiefen und beeindruckte später als Naturtalent. Ihre Eltern starben bei einem Flugzeugabsturz, bei dem sie als Einzige überlebte. Lara erbte als 11th Countess of Abbingston das Anwesen ihres Vaters. Schon früh musste sie lernen, selbstständig zu sein und sich behaupten zu können. Durch den Tod ihrer Eltern lebt sie ein Leben am Abgrund, voller Abenteuer, Gefahren und Adrenalin. So betreibt sie alle möglichen Arten an Extremsport und liebt es, schnelle Maschinen zu fahren.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu Netflix

LESE JETZTNetflix - Hier sind die ersten Serien und Filme im Juni