PlayNation Artikel Camelot Unchained

Camelot Unchained - PvE ade, hier kommt PvP

Von Redaktion - Vorschau vom 08.03.2013 - 14:53 Uhr
Camelot Unchained Screenshot Zur Bilder-Gallerie

Mark Jacobs, MMO-Legende und Mitbegründer von City State Entertainment, startet mit zuletzt genanntem Entwickler ein neues Projekt, das schon im Vorfeld für viel Furore sorgt: Camelot Unchained. Wobei es sich bis jetzt aber nur um einen Arbeitstitel handelt. Nicht nur die Namensähnlichkeit zu Dark Age of Camelot, welches seiner Zeit ebenfalls von Jacobs entwickelt wurde, sondern auch die Tatsache, dass es sich bei Camelot Unchained um ein PvP-RvR-MMORPG handelt, weckte viele Erinnerungen unter Veteranen. Doch hier lenkte Mark direkt ein und verkündete, dass es sich bei Camelot Unchained weniger um eine Fortsetzung, sondern um ein zukunftsweisendes  Online-Rollenspiel, mit Fokus auf PvP, handelt. Ihr erwartet in diesem Artikel nun Angaben über Dungeons, NPCs, Quests und Skillmöglichkeiten? Fehlanzeige, denn laut Entwicklerblog wird keines dieser typischen Elemente Einzug in das Spiel halten. Wie sich die virtuelle Welt in Camelot Unchained aber trotzdem drehen soll, erfahrt ihr in der von unserem Neuzugang Sarah Hübner verfassten Vorschau.

Die Rückkehr von Camelot?

Es war vor mehr als zehn Jahren, da kam ein Online-Rollenspiel auf den Markt, welches noch heute maßgebend für ein erstklassiges PvP-Erlebnis ist: Dark Age of Camelot. Entwickelt wurde der Kracher damals von Mythic Entertainment, unter der Leitung von Mark Jacobs. Lange bevor World of Warcraft den MMO-Markt für sich eroberte, war Dark Age of Camelot schon ein Hit und zog Hunderttausende in seinen Bann. Das Hauptaugenmerk lag seiner Zeit komplett auf dem Kampf der Spieler gegeneinander und so brachte DAoC als erster Titel seiner Art ein funktionierendes RvR (Reich gegen Reich) zustande. Noch heute erinnern sich PvP-Fans an die gute alte Zeit und sehnen sich nach einem Spiel, was eben jenen Bereich wieder mehr in den Vordergrund rückt. Da trifft es sich doch ganz gut, dass Mark Jacobs dieser Tage mit einem neuen Entwickler-Studio diesen Ruf in spielbares Material umwandeln und mit Camelot Unchained nicht nur an alte Erfolge anknüpfen, sondern auch neue Maßstäbe setzen will.

Mark Jacobs ist Schöpfer von Dark Age of Camelot und will mit Camelot Unchained erneut den Markt erobern.

Drei Reiche, zwei Gegner, eine Welt

Da es sich bei Camelot Unchained, wie bei Dark Age of Camelot, um ein sogenanntes Realm-vs-Realm-Mittelalter-MMORPG handelt, werden auch hier verschiedene Reiche gegeneinander antreten - drei Stück an der Zahl. Ihr könnt wählen, ob ihr eher Anhänger von Arthurian, Tuatha Dé Danann oder der Wikinger sein wollt. Das gesamte Spiel wird sich laut Entwickler um den Konflikt zwischen diesen drei konkurrierenden Fraktionen drehen, welche natürlich jeweils die Überlegenheit in der persistenten Spielwelt erlangen möchten. Ganz oben auf der Agenda stehen dabei das Erringen von Festungen und Relikten in der offenen Welt und die verstärkte Spielerinteraktion mittels der Ingame-Ökonomie. Gleichzeitig sollen aber auch europäische Mythen und Legenden inhaltlich verarbeitet werden. Detaillierte Angaben zur Storyline wurden im Entwicklerblog sowie im Interview mit Mark Jacob jedoch noch nicht verraten.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

News zu Far Cry 5

LESE JETZTFar Cry 5 - Fische sind ein Jemand und kein Etwas