The Witcher 3: Wild Hunt: Das dritte Abenteuer mit Geralt

Von Patrik Hasberg am 19.02.2013 - 15:17 Uhr

Endlich ist die Katze aus dem Sack. Wie der polnische Spieleentwickler CD Projekt Red nun offiziell bekannt gab, wird die erfolgreiche Rollenspiel-Reihe The Witcher einen dritten Teil erhalten.

Mit Wild Hunt schlüpfen wir auch in The Witcher 3 wieder in die Haut des grauhaarigen Monsterjägers Geralt von Riva und sollen dabei eine deutlich persönlichere Geschichte erleben als noch im vorherigen Teil.

Angekündigt wurde der Titel für 2014 - und zwar für den PC und alle „verfügbaren High-End-Plattformen“. Dabei nennt der Entwickler jedoch keine der aktuellen Konsolen, wodurch davon auszugehen ist, dass Wild Hund direkt für die Next-Gen-Konsolen erscheinen wird. Die zukünftige Rechenleistung wird der Titel allerdings auch dringend benötigen. Wie der Entwickler bekannt gab, soll The Witcher 3: Wild Hunt 30-mal größer werden als noch der vorherige Teil, sogar um 20 % größer als Bethesdas Epos-Rollenspiel The Elder Scrolls 5: Skyrim. Auf dem Rücken eines Pferdes soll es 30 bis 40 Minuten dauern die gesamte Spielwelt, ohne die Unterbrechung eines Ladebildschirms, zu durchqueren. Das Entwicklerteam störte sich bereits in der Vergangenheit an der fehlenden Freiheit von The Witcher. Der Nachfolger soll deutlich mehr in die Richtung eines Open-World-Spiels tendieren und dem Spieler mehr Freiheiten bieten. Möglich machen soll dies die dritte Version der hauseigenen REDengine, die erstmals in The Witcher 3 Verwendung finden wird.

The Witcher 3: Wild Hunt wird ein Next-Gen-Titel werden


Unter anderem stapfen wir mit Geralt durch umkämpfte Dörfer und Wälder, erklimmen Berge, überqueren Seen oder erkunden dunkle Höhlen und verfallene Ruinen. Dabei können wir entweder zu Fuß, auf einem Pferd oder per Boot unser Ziel erreichen. Zusätzlich soll es eine Schnellreise-Funktion geben, die es ermöglicht, schnell und bequem zu bereits entdecken Gebieten zurückzureisen.

Seite 1: Der erste bekannte Next-Gen-Titel
Seite 2: Die verschiedenen Handlungsebenen
Seite 3: Das Kampfsystem
Seite 4: Crafting, Alchemie und ein Friseurbesuch
Seite 5: Bis dann Gerald?

Nächste Seite aufrufen

Bilder-Serien und Screenshots

Weitere Bilder anzeigen

Weitere Artikel zu The Witcher 3: Wild Hunt

Spielerische Aspekte wichtiger als 60 FPS
The Witcher 3 wird auf der PlayStation 4 und Xbox One nicht mit 60 FPS laufen, obwohl man dies im Vorfeld eigentlich angepeilt hatte. Allerdings seien spielerische Aspekte wichtiger, als eine bestimmte Framerate zu erreichen.

Stürmische See und verschiedene Lebensräume für die Tiere
In The Witcher 3 werden alle Tiere ihre eigenen Lebensräume besitzen, zudem spielt das Wetter eine nicht zu unterschätzende Rolle. Innerhalb eines Interviews gab CD Projekt Reds Jonas Mattsson weitere Infos zum Action-Rollenspiel bekannt.

Eislaufsequenz wurde gestrichen
Innerhalb eines Interviews sprachen die Kollegen von Eurogamer mit dem leitenden Quest-Designer Mateusz Tomaszkiewicz des polnischen Entwicklers CD Projekt Red über das kommende Action-Rollenspiel The Witcher 3: Wild Hunt. Unter anderem verriet ...

Weitere News anzeigen

Kommentiere den Artikel zu The Witcher 3: Wild Hunt

comments powered by Disqus
The Witcher 3: Wild Hunt Von Namco Bandai GamesRollenspiel PC, PS4, Xbox One Alle Infos zum Spiel
2008 - 2015 PlayNation.de
Impressum Team Nutzungsbestimmungen GTAnext.de