PlayNation Artikel Call of Duty: Black Ops 2

Call of Duty: Black Ops 2 - Live-Stream, Klassensystem und mehr

Von Dennis Werth - Special vom 14.08.2012 - 13:41 Uhr
Call of Duty: Black Ops 2 Screenshot

Ein Jahr voller Shooter erwartet uns: Ob FarCry 3 aus dem Hause Ubisoft, Medal of Honor: Warfighter von Electronic Arts oder Call of Duty: Black Ops 2 von Activision - Die Spieler und Liebhaber des Genre blicken auf ein weites Spektrum an Top-Titeln, das bald in unserem Lande erscheint. Doch wie will sich ein Call of Duty von den anderen Titeln distanzieren? Wir haben für euch brandneue Details aus dem aufgemöbelten Mehrspieler-Modus sowie die komplette Waffen- und Perkliste zusammengetragen. Letztendlich stellt sich die Frage, ob der Shooter sich samt der neuen Funktionen von den Konkurrenz-Produkten trotz eingestaubter Grafik abheben kann.

Auf Seite 2 findet ihr alle Perks und Waffen im Überblick!

Live-Stream-Funktion und Shoutcaster

Was Call of Duty: Black Ops 2 aus dem Hause Activision und Treyarch betrifft, bricht eine wahre Info-Flut über uns ein. So wurde gestern im Rahmen der gamescom 2012 in Köln erstmals der Mehrspieler-Modus des Action-Krachers präsentiert. Dabei setzten die Entwickler auf zahlreiche neue Funktionen, wie beispielsweise das Streaming von Partien - und das Live! Des Weiteren dürfen sich Anhänger des Zukunftsshooters auf Shoutcasts freuen, ein neuer Modus für Black Ops 2. So können zwei Spieler als 'Shoutcaster' in einem Multiplayer-Match fungieren. Abseits dessen besteht zudem die Möglichkeit, im Menü einen leicht verzögerten Livestream über den Webbrowser oder mobile Plattformen anzusehen.

Optisch hat sich Call of Duty: Black Ops 2 nicht deutlich verbessert - Dennoch dürfen sich Spieler auf zahlreiche neue Funktionen im Multiplayer-Modus freuen

Verbessertes Klassensystem

Um die Info-Flut perfekt zu machen, wurde die vorläufige Waffenliste veröffentlicht. Auch Perks sind vorzufinden, die wir unter diesen Zeilen für euch gelistet haben. Die Entwickler setzten mit Call of Duty: Black Ops 2 auf ein verbessertes 'Create-a-Class-System', welches dem Spieler neue Möglichkeiten geben soll. Ihr könnt praktisch eure komplette Klasse selbst zusammenbauen und über die Maps wie Aftermath, Turbine, Yemen und Cargo scheuchen, die sich farblich und von der Struktur klar an dem Vorgänger orientieren. So heißt es zudem, dass Lichteffekte verbessert wurden, doch wer einen Blick auf das Gameplay-Video zur E3 geworfen hat, der weiß, dass große Änderungen an der Optik zu Vorgängern des Franchise nicht zu sehen sind. Man könnte gar meinen, dass die Tüftler sich hier etwas zurückentwickelt haben. Texturen wirken teilweise mehr als matschig.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu Battlefield 5

LESE JETZTBattlefield 5 - Neuer Teil wird über Koop-Modus verfügen