PlayNation Artikel Call of Duty: Black Ops

Call of Duty: Black Ops - Special: Ein enttäuschter Spieler über die PC-Version

Von Redaktion - Special vom 20.01.2011 - 10:47 Uhr
Call of Duty: Black Ops Screenshot

Am 09. November 2011 war es soweit, Call of Duty: Black Ops stürmte in den Handel. Eine Rekord-Meldung jagt die nächste. Beeindruckende Verkaufszahlen und spannende Statistiken werden veröffentlicht. Doch was sich alles so schön anhört, hat ein Problem: Die PC-Version des Treyarch-Shooters. Mit Problemen geplagt, werden Spieler enttäuscht und müssen auf Patches warten. Ein betroffener Spieler berichtet.

Als Call of Duty: Black Ops auf der Betriebsplattform Steam von Valve publiziert wurde, griff man sofort zu und wollte den Shooter genießen. Was für eine spannende Handlung erwartet uns? Wie ist der Mehrspieler-Modus? Der Download lief und lief. Endlich fertig, schnell installieren und loslegen. Doch Pustekuchen! Aufgrund der Tatsache, dass ein Singlecore-PC zum Einsatz kommt, können wir das Spielen komplett vergessen. Teilweise reagiert das Menü des Shooters nicht, der Mehrspieler-Modus ist von Bugs und Lags geplagt und ein Maus-Fehler taucht auf. Bedeutet, dass wir zwar das Menü von Call of Duty: Black Ops aufrufen können, allerdings kann nichts angeklickt werden, da die Maus von Windows die Spielmaus im Shooter bedeckt. Ärgerlich. Was bleibt dazu sagen? Tschüss 59,99 Euro!

33570_158850337469302_113143338706669_349242_7048780_n

Am 09. November 2010 veröffentlichte Treyarch Call of Duty: Black Ops für den PC. Außerdem gibt es eine PS3-, Wii- und XBOX 360-Version!

Spielen? Nicht möglich!Doch nicht nur der Autor dieser Zeilen ist enttäuscht, sondern zahlreiche andere Zocker. Kurz nach dem Release tauchten massive Beschwerden in den Foren von Steam auf, die besagten, dass der Mehrspieler-Part beinah unmöglich zu spielen sei. Überall treten Lags oder enorme Ruckler auf. Nach wenigen Tagen erschien der erste Patch, welcher das Problem leicht behoben hatte. Doch nun stellt sich die Frage, wie so etwas passieren kann? Treyarch veröffentlicht ein Spiel, welches voller Bugs ist und verlangt wahrhaftig Geld dafür. Geht sowas überhaupt? Ist Treyarch überhaupt schuld? Nicht ganz! Die Spieleschmiede ging einen exklusiv-Deal mit GameServers ein, welche exklusiv die Server bereit stellen. Durch den hohen Andrang kam es zu den massiven Verbindungsproblemen. Wer allerdings die Verkaufszahlen des Vorgängers Call of Duty: Modern Warfare 2 kennt, der hätte dies in Kauf genommen oder wurde bei Treyarch gepennt? Wieso gab es vorab keine geschlossene oder offene Beta zum Shooter? Fragen, die wir gerne beantwortet hätten.

1607Black_Ops_Watch_Your_Corners

Es sieht so schön aus, nur schade, dass es nicht (richtig) funktioniert.

So bleibt eines zu sagen: Als Redakteur kann man auf verschiedene Plattformen wie die PlayStation 3 ausweichen, doch für einen Zocker, welcher nur einen PC besitzt und das Spiel nicht starten kann, ist dies schon eine Zumutung. Es ist unverständlich, wieso solche "unfertigen" Games auf den Markt gebracht werden.

Bleibt nur zu hoffen, dass die Patchwelle weiter geht und jeder bald in den Genuss von Call of Duty: Black Ops kommen darf.

KOMMENTARE

News zu Games

LESE JETZTGames - Neuerscheinungen im Mai