PlayNation Artikel Allgemein

Allgemein - Die Publisher deutscher free-2-play MMOs

Von Redaktion - Special vom 13.01.2011 - 14:16 Uhr
Allgemein Screenshot

Der Englischunterricht an deutschen Schulen dauert nach wie vor an und dennoch bleiben Online-Spiele, die in der Muttersprache unseres Landes erscheinen, ein Dauerbrenner. In den letzten Jahren ist sogar ein regelrecht rasanter Anstieg bei der Anzahl solcher MMOs zu beobachten. So gilt Runes of Magic als Mega-Aufsteiger im kostenlosen Sektor. Doch welche Publisher-Teams stecken hauptsächlich hinter den deutschen Games und lokalisieren Spiele für unsere nationale Gamer-Community, die der Verständlichkeit halber gerne auf die „Weltsprache Nummer 1" verzichtet.

gamigo AG

Gründung: 2000
Firmensitz: Hamburg
Portfolio: Last Chaos, Fiesta Online, Shot Online, Level R, King of Kings 3, Regnum Online, Martial Empires, ...

gamigo gilt als Tochter der Axel Springer AG und wird 2000 gegründet. Allein der Mutterkonzern und seine Publikationen wie die Tageszeitungen  „BILD" oder „Die Welt"  sind nicht mehr aus der deutschen Medienlandschaft wegzudenken. Mit gamigo etabliert man in Deutschland letztlich auch eine feste Marke, die als Publisher internationale Games dem deutschen Markt zugänglich macht. Nach mehr als zehn Jahren Branchenerfahrung blickt gamigo mittlerweile stolz auf eine breite Palette an Games und erweitert deren Umfang nach und nach.

gamigo-logo

Als man 2000 die Arbeit in den Hamburger Büros aufnimmt, entwickelt sich das Portal gamigo.de schon nach vier Monaten mit 10 Millionen Seitenaufrufen zum größten Magazin über Online-Spiele. 2001 klettert diese Zahl auf beachtenswerte 40 Millionen. Zuvor, im Mai dieses Jahres, erscheint mit „Die vierte Offenbarung" das erste MMOG in deutscher Sprache. Der Titel gibt den Startschuss für den Release zahlreicher Online-Spiele wie etwa Anarchy Online (2002) oder Tactical Commanders (2003), mit welchem die Anbieter erstmals den Strategie-Sektor im Online-Geschäft erobern. In der Zwischenzeit gesellen sich nicht mehr nur Rollenspiele oder Taktik-Titel zum Angebot. Auch Sportsimulationen und Browsergames finden Anklang in der Zielgruppe. Die Vision, nicht nur Deutschland mit passenden Sprachversionen zu versorgen, sondern auch in Europa eine wichtige Rolle zu spielen, setzt man immer mehr in die Tat um. Frankreich, Spanien oder Polen gehören längst zu Märkten, auf denen sich gamigo austobt. Gleichzeitig spielt man nach wie vor eine führende Rolle in der Bundesrepublik und somit auch der Schweiz und Österreich.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

News zu Frostpunk

LESE JETZTFrostpunk - Society-Survival-Titel erscheint am 24. April