PlayNation Artikel Aion

Aion - Atreias Zukunft: Frischer Wind mit Patch 2.0?

Von Redaktion - Special vom 29.07.2010 - 16:17 Uhr
Aion Screenshot

Patch 2.0: Assault on Balaurea ist wohlmöglich ein waschechter Hoffnungsschimmer für ein verbessertes Spielerlebnis in Atreia. Schon als Aion vor knapp einem Jahr die Bühne der Öffentlichkeit betrat, hatte das MMORPG zu kämpfen. Damals mit langen Warteschlangen - mittlerweile sind es erste Serverzusammenschließungen, die die Frage aufwerfen, wie es mit Aion weitergeht. Vieles verbessern könnte das am 7. September 2010 kommende Update 2.0. Das neue Kapitel erfindet das MMORPG nicht neu, bietet dank der folgenden Inhalte aber Raum für spannende Abenteuer. Obendrauf kostet die Expansion keinen Cent!

sas.call("std", { siteId: 180518, // pageId: 865454, // Seite : playnation/startseite formatId: 45225, // Format : outstream 0x0 target: '' // Targeting }); ong>
Ein neues Heim für die Balaur
Die Balaur waren uns bisher bekannt als die neutrale Rasse, welche im Abyss, dem PvPvE-Gebiet in Aion, das Gleichgewicht im Kampf zwischen den Elyos und Asmodiern aufrechterhält. Das kommende Kapitel bietet den Balaur aber bald auch eine zweite Heimat: die Region Balaurea. Hier öffnen sich die Pforten der beiden Gebiete Gelkmaros und Ingisson. Optisch erinnert laut NCsoft kaum etwas an das uns bekannte Atreia, welches durch die große Katastrophe gekennzeichnet ist. Balaurea zeichnet ein ganz eigener Charme aus.

Inggison-1
Viele neue Inhalte für High-Level Charaktere kommen dank der neuen Region Balaurea!
 
Das neue Balaurea bedeutet aber vor allem auch, dass es neue Inhalte für alle gibt, die die Höchststufe 50 bereits erreicht haben. Gleichzeitig mit der Anhebung des Maximallevels um fünf Stufen können sich diese dann nämlich in dem vom Balaur Tiamat geführten Balaurea wieder richtig austoben und gegen tapfere, starke Gegner antreten.

Ungekannte Flugmanöver
Spannend dürfte die neue Region auch sein, da sie buchstäblich etwas frischen Wind in die Bewegung mittels Fuß und Flügel bringt. Eine bahnbrechende Neuerung ist von den ausnahmslos in Balaurea geplanten Windströmen jedoch nicht zu erwarten. Die Winde führen den Daeva von A nach B. Hierbei unterscheidet man zwei Typen: blaue und violette Ströme. Während blaue Kanäle den Spieler zwangsläufig an einen bestimmten Ort führen, können violette Strömungen vorzeitig an jeglicher Stelle verlassen werden. Doch keine Angst: Während des Windtransports sinkt keinesfalls die eigentlich verbleibende Flugzeit des Charakters.

WEITER ZU SEITE 2

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu Games

LESE JETZTGames - Neuerscheinungen im Mai