PlayNation Artikel La Tale

La Tale - Sidescrolling-Action: Interview mit O'Kelly

Von Redaktion - Interview vom 27.10.2009 - 20:35 Uhr
La Tale Screenshot

Verschaffe uns doch mal einen kurzen Überblick über La Tale!

Chris O'Kelly:
LaTale ist ein 2D Fantasy MMORPG mit dem höchsten Funfaktor. Unsere Zielgruppe von jungen Erwachsenen und vornehmlich weiblichen Nutzern erfreut sich an einer sehr liebevoll umgesetzten Spielwelt namens Jiendia. In Jiendia questen und kämpfen unsere Spieler um ihren Charakter hochzuleveln (Erfahrungspunkte für Quests und Kills), es gibt viele Berufe zu erlernen, Geschäfte zu eröffnen, Freunde zu treffen, Abenteuer zu erleben, zu daten und sogar zu heiraten. Unsere Spieler schätzen darüber hinaus unsere niedlichen Haustiere und die sehr Fashion-orientierte Spielewelt in der schnöde Plattenrüstungen total fehl am Platz sind. Stil und Musik sind einmalig in diesem Genre, die 2D Grafik und der preisgekrönte Soundtrack ziehen jeden in seinen Bann.

Wird es eine deutsche Version von La Tale geben?

Chris O'Kelly:
Aktuell ist unsere EU Version auf Englisch und das wird voraussichtlich auch erstmal so bleiben. Es gibt keine Planung in die Richtung. Aber wer weiß...

Was kannst Du uns über die Charakterentwicklung verraten?

Chris O'Kelly:
Außer dem klassischen Levelling kann man auch ohne viel grinding in die Handlung einsteigen und sich am geselligen Treiben in den Städten von Jiendia beteiligen. Wie erwähnt kann man bereits mit Level eins der bestangezogenste Charakter sein. Haustiere besitzen und sogar seine eigenen kleinen Shops eröffnen. Die momentane Levelcap liegt bei Stufe 199, es gibt 4 Klassen mit jeweils 2 möglichen weiteren Ausbaustufen. Man hat also die Wahl zwischen 12 Klassen insgesamt. Verliebte können sich in-game verloben und zusammen Liebespunkte sammeln, bei 100% kann man dann heiraten.

ZURÜCK WEITER

SEITENAUSWAHL

KOMMENTARE

News zu Netflix

LESE JETZTNetflix - Hier sind die ersten Serien und Filme im Juni